Was man als Kind dachte ...

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1482
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von kreisel » Sonntag 19. November 2017, 10:16

orpheus hat geschrieben:
Samstag 18. November 2017, 23:43
Dass es in dem Lied "Es ist ein Ros entsprungen" tatsächlich um Pferde geht :) :)
Ja, dachte ich auch, ein Pferd war überhaupt das einzige Argument FÜR
dieses Lied, wie bei der Serie Bonanza, wo die Geschichte der alten Herren ja
nun wirklich langweilig war.

Valentin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 561
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Das Meer wohnt leider lediglich im Herzen

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Valentin » Donnerstag 5. Juli 2018, 07:06

...
Bei 'Uruguay' habe ich mir eine Kreuzung aus einem Hirsch und einem Waldvogel vorgestellt.

Ich muss dazu sagen, dass das Wort "Geweih" im süddeutschen Raum gerne das erste E verliert, so dass man - als Kind - eher "Gweih" wahr- und aufnimmt. Und dann in Verbindung mit dem Uhu ... dessen Bezeichnung natürlich leicht abgewandelt werden muss, da es sich ja nicht um den typischen Uhu handelt. Das ist ja logisch, selbst als Kind!
No matter where you go, there you are

Milchbub
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1535
Registriert: Montag 16. Januar 2017, 01:50

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Milchbub » Donnerstag 5. Juli 2018, 19:10

Valentin hat geschrieben:
Donnerstag 5. Juli 2018, 07:06
...
Bei 'Uruguay' habe ich mir eine Kreuzung aus einem Hirsch und einem Waldvogel vorgestellt.

Ich muss dazu sagen, dass das Wort "Geweih" im süddeutschen Raum gerne das erste E verliert, so dass man - als Kind - eher "Gweih" wahr- und aufnimmt. Und dann in Verbindung mit dem Uhu ... dessen Bezeichnung natürlich leicht abgewandelt werden muss, da es sich ja nicht um den typischen Uhu handelt. Das ist ja logisch, selbst als Kind!
:lol: Die Erklärung ist gut nachvollziehbar. ;)
Glück findest du nur in der Gegenwart
Persönliche Nachrichten? Nein Danke! - Leute Treffen? Sehr gerne! ;)

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3146
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von bettaweib » Donnerstag 5. Juli 2018, 19:13

Ich dachte immer , Wickie wäre ein starkes, selbstbewusstes Mädchen.
"...in meiner Welt leben nur Ponys, sie fressen Regenbögen und pupsen Schmetterlinge!"

Reinhard
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5549
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von Reinhard » Freitag 12. Oktober 2018, 17:57

... dass man nur in Monaten ohne R im Namen draußen barfuß laufen kann ... was einem halt so erzählt wird ... jetzt ist es Mitte Oktober und es geht :D
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

MannMitHut
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 453
Registriert: Freitag 2. März 2007, 21:56
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: 66xxx

Re: Was man als Kind dachte ...

Beitrag von MannMitHut » Freitag 12. Oktober 2018, 22:09

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 17:57
... dass man nur in Monaten ohne R im Namen draußen barfuß laufen kann ... was einem halt so erzählt wird ... jetzt ist es Mitte Oktober und es geht :D
Ich hatte heute Nachmittag beim Einkaufen auch die Sandalen an. Das gab's auch noch nie am 12.10. ...

Zum Thema:

Früher wurde das "Nachrichtenblatt der Gemeinde" im Volksmund "Lokalanzeiger" genannt. Ich stellte mir vor, dass da die Kneipen aufgelistet sind - und wunderte mich nicht, das meine Eltern und meine Großmutter das Blatt jede Woche von der ersten bis zur letzten Seite studierten...

Meine Eltern hatten eine Bekannte namens Sieglinde. Bis ich lesen und schreiben konnte, dachte ich, dass die "Zicklinde" heißt... (ein Nachbar hatte Ziickel, deshalb war mir das Wort bekannter als "Sieg").
"Ich war leider nie verheiratet und bin es, Gott sei Dank, noch immer nicht." (Johannes Brahms, 1833-1897)

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste