Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6870
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Peter » Mittwoch 14. März 2018, 13:00

Puh, für Lieblingsbücher habe ich mittlerweile zu viel gelesen. Ich könnte höchstens sagen, welche Bücher mir zum Zeitpunkt des Lesens besonders gut gefallen hatten bzw. besonders viel gegeben hatten.
Während meiner Abiturzeit hatte ich beispielsweise viel Paul Auster, John Irving, T. C. Boyle etc. gelesen. Aber ob die bei mir heute das gleiche wie damals auslösen würden?
Dann hatte ich so eine Kafka und Albert Camus Phase.
Dann interessierten mich klassische Schauergeschichten von Poe, Lovecraft, Stoker oder etwas moderner Shirley Jackson, Richard Matheson, Fritz Leiber, Ira Levin.
Dann gab es eine Hardboiled-Phase a la Raymond Chandler oder eine Weltverbessererphase mit deutschen Autoren wie Heinrich Böll.

Und so weiter und so fort.

Ich denke, gerade was Literatur angeht, spiegelt sich in ihr immer auch meine jeweilige Lebens/entwicklungsphase.
Der Windfisch beobachtet Dich.

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3638
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Ringelnatz » Mittwoch 14. März 2018, 15:06

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 13:00
Ich denke, gerade was Literatur angeht, spiegelt sich in ihr immer auch meine jeweilige Lebens/entwicklungsphase.
Was liest du denn aktuell grade?
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Arikari
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2889
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 21:01
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Arikari » Mittwoch 14. März 2018, 15:36

Ringelnatz hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:06
Peter hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 13:00
Ich denke, gerade was Literatur angeht, spiegelt sich in ihr immer auch meine jeweilige Lebens/entwicklungsphase.
Was liest du denn aktuell grade?
Das tät mich auch interessieren. :mrgreen:
Pssst! Ruft da ein Schokokeks?

Benutzeravatar
Arikari
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2889
Registriert: Mittwoch 13. Mai 2015, 21:01
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Arikari » Mittwoch 14. März 2018, 15:44

Elli hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 12:05
Darth Bane hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 11:29
Während meines Studiums habe ich die Bücher von Stephen King regelrecht verschlungen, auch wenn viele ihn für einen Trivialautor halten.
Ich finde auch, dass er eigentlich in ner ganz anderen Liga spielt. Aber er betreibt Understatement im Schreiben (auch wegen Verkaufbarkeit) und bedient bestimmte Bedürfnisse. Deswegen entsteht bei vielen der Eindruck.
Ich habe sehr viel von Stephen King gelesen und halte ihn ebenfalls für einen großartigen Schriftsteller, der zudem die seltene Gabe besitzt, sein Publikum - je nach dessen Bedürfnissen - auf unterschiedlichen Ebenen anzusprechen und abzuholen.
Wenn ich versuche eine Liste mit meinen All-Time-Lieblingsbüchern zusammenzustellen, liegt der Schwerpunkt eindeutig bei Fantasy und Science Fiction. Ich bin ein großer Fan von Patrick Rothfuss, Dan Simmons, Tad Williams, aber auch Diana Gabaldon und Cassandra Clare.
Zuletzt geändert von Arikari am Mittwoch 14. März 2018, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Pssst! Ruft da ein Schokokeks?

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6870
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Peter » Mittwoch 14. März 2018, 16:36

Arikari hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:36
Ringelnatz hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:06
Peter hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 13:00
Ich denke, gerade was Literatur angeht, spiegelt sich in ihr immer auch meine jeweilige Lebens/entwicklungsphase.
Was liest du denn aktuell grade?
Das tät mich auch interessieren. :mrgreen:
Karl May – Am liebsten die Sachen mit Winnetou

Kleiner Scherz :mrgreen:

Momentan lese ich gerne romanhaft gestaltete Biografien von Rockmusikern mit Ecken und Kanten.
Zuletzt „Wonderland Avenue: Sex, Drugs & Rock'n'Roll“ von Danny Sugerman.

Momentan „Iggy Pop“ von Paul Trynka.

Habe aber auch „Hart wie Marmelade: Ein Rock 'n' Roll-Roman aus der Provinz“ von Kai Havaii gelesen, obwohl ich von Extrabreit nur ein paar Lieder gut finde. Aber das Buch lässt einen in die schräge Musikszene der Endsiebziger und frühen Achtzigern eintauchen.

Ob das was über meine aktuelle Lebens/Entwicklungsphase aussagt :gruebel:

Um den Bogen zu Stephen King zu spannen: Sein Sohn Joe Hill hat mit „Blind“ einen Roman geschrieben, in dem ein alternder Metall-Rocker über ebay aus einer Laune heraus einen Geist ersteigert. Und der ist wirklich garstig :cooler:
Der Windfisch beobachtet Dich.

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Endura » Mittwoch 14. März 2018, 16:59

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 16:36
Arikari hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:36
Ringelnatz hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:06
Was liest du denn aktuell grade?
Das tät mich auch interessieren. :mrgreen:
Karl May – Am liebsten die Sachen mit Winnetou

Kleiner Scherz :mrgreen:
Was ist jetzt an Karl May so schlimm? :gruebel: In meiner Karls May Phase hab ich sicher 30 Bücher von ihm gelesen.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6870
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Peter » Mittwoch 14. März 2018, 17:06

Xanopos hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 16:59
Peter hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 16:36
Arikari hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:36

Das tät mich auch interessieren. :mrgreen:
Karl May – Am liebsten die Sachen mit Winnetou

Kleiner Scherz :mrgreen:
Was ist jetzt an Karl May so schlimm? :gruebel: In meiner Karls May Phase hab ich sicher 30 Bücher von ihm gelesen.
Gar nichts. So zwischen 10 und 14 Jahren hatte ich auch viel Karl May gelesen.
Der Windfisch beobachtet Dich.

Saraj
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2249
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Saraj » Mittwoch 14. März 2018, 17:49

Ich habe zuletzt ein Buch gelesen namens "Ein Garten irdischer Freuden". Kann sein, dass das Trivialliteratur ist. Aber das hat mich irgendwie betroffen zurückgelassen.

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1085
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Elli » Mittwoch 14. März 2018, 17:59

Saraj hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 17:49
Ich habe zuletzt ein Buch gelesen namens "Ein Garten irdischer Freuden". Kann sein, dass das Trivialliteratur ist. Aber das hat mich irgendwie betroffen zurückgelassen.
Joyce Carol Oates? Die lese ich auch gerne. Das mit dem Garten habe ich nicht gelesen, aber "Ausgesetzt" fand ich sehr berührend.

Saraj
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2249
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Saraj » Mittwoch 14. März 2018, 18:06

Elli hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 17:59
Saraj hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 17:49
Ich habe zuletzt ein Buch gelesen namens "Ein Garten irdischer Freuden". Kann sein, dass das Trivialliteratur ist. Aber das hat mich irgendwie betroffen zurückgelassen.
Joyce Carol Oates? Die lese ich auch gerne. Das mit dem Garten habe ich nicht gelesen, aber "Ausgesetzt" fand ich sehr berührend.
Achja, genau. Das war die Autorin. :-)

Benutzeravatar
Lonely Man
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 20:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Lonely Man » Mittwoch 14. März 2018, 22:24

Aus dem Leben eines Taugenichts von Joseph von Eichendorff.

Mein Lieblingsbuch ist es zwar nicht, aber es ist ein Werk, dass die Gefühle eines AB's in Teilen sehr gut wiederspiegelt.

Eine kleine Passage aus dem Buch, die einigen hier sicher aus der Seele spricht:

"Da tanzt sie nun, dacht ich in dem Baume droben bei mir selber, und hat gewiß lange dich und deine Blumen wieder vergessen. Alles ist so fröhlich, um dich kümmert sich kein Mensch. – Und so geht es mir überall und immer. Jeder hat sein Plätzchen auf der Erde ausgesteckt, hat seinen warmen Ofen, seine Tasse Kaffee, seine Frau, sein Glas Wein zu Abend und ist so recht zufrieden; selbst dem Portier ist ganz wohl in seiner langen Haut. – Mir ists nirgends recht. Es ist, als wäre ich überall eben zu spät gekommen, als hätte die ganze Welt gar nicht auf mich gerechnet."

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Pferdefreundin » Mittwoch 14. März 2018, 22:53

Lonely Man hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 22:24
Aus dem Leben eines Taugenichts von Joseph von Eichendorff.

Mein Lieblingsbuch ist es zwar nicht, aber es ist ein Werk, dass die Gefühle eines AB's in Teilen sehr gut wiederspiegelt.

Eine kleine Passage aus dem Buch, die einigen hier sicher aus der Seele spricht:

"Da tanzt sie nun, dacht ich in dem Baume droben bei mir selber, und hat gewiß lange dich und deine Blumen wieder vergessen. Alles ist so fröhlich, um dich kümmert sich kein Mensch. – Und so geht es mir überall und immer. Jeder hat sein Plätzchen auf der Erde ausgesteckt, hat seinen warmen Ofen, seine Tasse Kaffee, seine Frau, sein Glas Wein zu Abend und ist so recht zufrieden; selbst dem Portier ist ganz wohl in seiner langen Haut. – Mir ists nirgends recht. Es ist, als wäre ich überall eben zu spät gekommen, als hätte die ganze Welt gar nicht auf mich gerechnet."
Ich trink' Mokka mit 'nem Quokka .

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Pferdefreundin » Mittwoch 14. März 2018, 22:56

Na geil, sollte eigentlich noch ne Antwort hinterher kommen, aber mein Internet geht mal wieder nur sporadisch. ^^

In der Textpassage erkenne ich mich auch wieder. So schön geschrieben voller Melancholie. Es macht zwar auch traurig, aber so weiß man, dass man nicht der einzige Mensch in dieser Situation ist.
Ich trink' Mokka mit 'nem Quokka .

Pferdedieb
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 303
Registriert: Freitag 11. April 2014, 15:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Pferdedieb » Mittwoch 14. März 2018, 23:25

Pferdefreundin hat geschrieben:
Montag 12. März 2018, 19:22
Hallo,
an die ganzen "Leseratten" unter euch, was sind denn so eüber Lieblingsbücher? Welche inspirieren euch, bringen euch zum Nachdenken, zum Träumen, Lachen und/oder welche haben euch besonders berührt? Was geben euch die Bücher?

Die Pferdefreundin
Hallo Pferdefreundin, pass auf, dass ich dir nicht dein Pferd stehle :P (der musste jetzt sein :mrgreen: )

Ich bin jedenfalls keine Leseratte, ganz im Gegenteil. Ich hasse Bücher!

Um das aber ein wenig zu relativieren: Ich habe im Studium liebend gerne meine Fachbücher gelesen und bearbeitet, weil ich mir dadurch Wissen aneignen konnte. Aber zum Lesen von fiktiven Romanen etc. fehlt mir schon mein Leben lang die Lust. Biografien sind zwar nicht fiktiv, aber interessieren mich genauso wenig. Ich hab genug mit meiner eigenen Biografie zu tun, da brauche ich nicht die von anderen Leuten.

Still sitzen und lesen ist daher so gar nicht meine Welt (außer halt ich habe dann z.B. wissenschaftliche Artikel). Aber Seite um Seite durchlesen, umblättern, wieder die nächste Seite lesen, wieder umblättern .... gäääähn. Geht bei mir irgendwie nicht. Ich schippe lieber zwei Stunden Schnee, bevor ich freiwillig ein Buch in die Hand nehme.

Bin tatsächlich kein Buch-Mensch.

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Pferdefreundin » Mittwoch 14. März 2018, 23:38

Pferdedieb hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 23:25
Pferdefreundin hat geschrieben:
Montag 12. März 2018, 19:22
Hallo,
an die ganzen "Leseratten" unter euch, was sind denn so eüber Lieblingsbücher? Welche inspirieren euch, bringen euch zum Nachdenken, zum Träumen, Lachen und/oder welche haben euch besonders berührt? Was geben euch die Bücher?

Die Pferdefreundin
Hallo Pferdefreundin, pass auf, dass ich dir nicht dein Pferd stehle :P (der musste jetzt sein :mrgreen: )

Ich bin jedenfalls keine Leseratte, ganz im Gegenteil. Ich hasse Bücher!

Um das aber ein wenig zu relativieren: Ich habe im Studium liebend gerne meine Fachbücher gelesen und bearbeitet, weil ich mir dadurch Wissen aneignen konnte. Aber zum Lesen von fiktiven Romanen etc. fehlt mir schon mein Leben lang die Lust. Biografien sind zwar nicht fiktiv, aber interessieren mich genauso wenig. Ich hab genug mit meiner eigenen Biografie zu tun, da brauche ich nicht die von anderen Leuten.

Still sitzen und lesen ist daher so gar nicht meine Welt (außer halt ich habe dann z.B. wissenschaftliche Artikel). Aber Seite um Seite durchlesen, umblättern, wieder die nächste Seite lesen, wieder umblättern .... gäääähn. Geht bei mir irgendwie nicht. Ich schippe lieber zwei Stunden Schnee, bevor ich freiwillig ein Buch in die Hand nehme.

Bin tatsächlich kein Buch-Mensch.
Huhu Pferdedieb,
das Pferdchen musste erstmal eingefangen kriegen. :frech:

Was hast du denn studiert? Das kann ich auch gut nachvollziehen. Lese in meinem Studium auch viel und von daher habe ich dann auch keine Zeit und auch Lust, anderweitige Bücher zu lesen.

Wird sich zwar später wieder ändern, aber momentan habe ich da keinen richtigen Elan für.
Ich trink' Mokka mit 'nem Quokka .

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6870
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Peter » Donnerstag 15. März 2018, 15:17

Arikari hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 15:44
Ich habe sehr viel von Stephen King gelesen und halte ihn ebenfalls für einen großartigen Schriftsteller, der zudem die seltene Gabe besitzt, sein Publikum - je nach dessen Bedürfnissen - auf unterschiedlichen Ebenen anzusprechen und abzuholen.
Ich habe von ihm auch viel gelesen. Eigentlich alle Bücher von Carrie bis zu den Veröffentlichungen Mitte der 90er. Die Bücher seit Mitte der 90er sind mir aber vom Erzählstill zu langatmig. Wenig Handlung auf sehr viel Seiten ausgebreitet. Ich habe mich bei dem ein oder anderem Roman versucht durchzukämpfen, bin aber stecken geblieben. Daher habe ich schon lange keine Neuveröffentlichung von ihm gelesen.
Der Windfisch beobachtet Dich.

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1335
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Darth Bane » Donnerstag 15. März 2018, 16:45

Xanopos hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 16:59
Was ist jetzt an Karl May so schlimm? :gruebel: In meiner Karls May Phase hab ich sicher 30 Bücher von ihm gelesen.
Mit Karl May kann ich irgendwie so gar nichts anfangen. Mit 11 oder 12 habe ich mich mit Mühe und Not durch Old Shatterhand I gequält. Ich fand seinen Erzählstil einfach nur stinklangweilig.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Endura » Donnerstag 15. März 2018, 16:58

Darth Bane hat geschrieben:
Donnerstag 15. März 2018, 16:45
Xanopos hat geschrieben:
Mittwoch 14. März 2018, 16:59
Was ist jetzt an Karl May so schlimm? :gruebel: In meiner Karls May Phase hab ich sicher 30 Bücher von ihm gelesen.
Mit Karl May kann ich irgendwie so gar nichts anfangen. Mit 11 oder 12 habe ich mich mit Mühe und Not durch Old Shatterhand I gequält. Ich fand seinen Erzählstil einfach nur stinklangweilig.
Mit dem Alter hab ich mich auch durch Winnetou 1 bis 3 gekämpft. Irgendwie hat dann wer geglaubt mir würde Karl May besonders gut gefallen, und zu Weihnachten bekam ich eine 33-bändige Karl May Sammlung. :hammer:
Wirklich entdeckt habe ich Karl May erst viele Jahre später über den Umweg Arno Schmidt, und dann hab ich wirklich fast alle 33 Bände innerhalb von ein paar Wochen gelesen.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6870
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Peter » Donnerstag 15. März 2018, 17:07

Was ich an Winnetou besonders schätze ist seine Fähigkeit, sich stundenlang an ein Lagerfeuer anzuschleichen um genau in dem Moment anzukommen, in dem die Bösewichte sich über ihre finsteren Pläne unterhalten :good:
Und natürlich das Konzept des edlen Wilden im Kampf gegen den von der Zivilisation korrumpierten Wilden :mrgreen:
Der Windfisch beobachtet Dich.

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 976
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Was sind denn so eure Lieblingsbücher?

Beitrag von Tintenmalerin » Donnerstag 15. März 2018, 22:24

Es gibt so viele wunderbare Bücher.
Eines meiner Lieblingsbücher ist immer noch Momo. Und der Satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch. Michael Endes Geschichten haben mich sehr fasziniert. Auch wenn ich beides schon länger nicht noch mal gelesen habe.
Krabat fand ich auch toll.
In letzter Zeit ist mir vor allem A Song Of Ice And Fire in Erinnerung geblieben. Auch wenn ich da wegen der Brutalität lange Pausen zwischen den einzelnen Bänden brauchte.
Gerne gelesen habe ich auch die Kriminalromane um Inspector Lynley und Sergeant Havers von Elizabeth George. Sehr komplex und durchdacht.
Jane Austen habe ich auch irgendwann mal gelesen und fand ihre Geschichten erstaunlich kurzweilig und unterhaltsam.
Ein weiteres Lieblingsbuch ist Die Bücherdiebin von Markus Zusak. Ich fand die Geschichte berührend, aber vor allem war ich von der Sprache begeistert.
Und Terry Prattchetts Scheibenwelt-Romane habe ich verschlungen. Sein Humor ist genial.
I want to be a mystery, yet be known
I want to be together, yet alone
Is it too much to ask, to be famous yet unkown?
To be a wanderer, yet have a home?
- Kara Douglas

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste