Depressionen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 24. März 2019, 17:31

Was soll er schon sagen? Wir haben gerade mal wieder ein neues Medikament eingeführt, jetzt heisst es - mal wieder - warten (und hoffen dass es keine Nebenwirkungen gibt...) und hoffen dass endlich mal was wirkt. Viel Hoffnung habe ich nicht. :roll:
Aktuell ist es wieder so weit, ich bin sooooo müde und weiß nicht was ich machen soll. Ich kann mich doch nicht schon wieder hinlegen, entweder ich schlafe gar nicht oder jetzt und dafür heute Abend/Nacht nicht, das ist auch keine Lösung. Scheiße. :crybaby: :crybaby: :crybaby:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Polarfuchs
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 470
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Depressionen

Beitrag von Polarfuchs » Sonntag 24. März 2019, 19:04

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 17:31
Was soll er schon sagen? Wir haben gerade mal wieder ein neues Medikament eingeführt, jetzt heisst es - mal wieder - warten (und hoffen dass es keine Nebenwirkungen gibt...) und hoffen dass endlich mal was wirkt. Viel Hoffnung habe ich nicht. :roll:
Aktuell ist es wieder so weit, ich bin sooooo müde und weiß nicht was ich machen soll. Ich kann mich doch nicht schon wieder hinlegen, entweder ich schlafe gar nicht oder jetzt und dafür heute Abend/Nacht nicht, das ist auch keine Lösung. Scheiße. :crybaby: :crybaby: :crybaby:
Wieso erhälst du eigentlich keine Psychotherapie? :gruebel:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7128
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Depressionen

Beitrag von Reinhard » Sonntag 24. März 2019, 19:05

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 17:31
Was soll er schon sagen? Wir haben gerade mal wieder ein neues Medikament eingeführt, jetzt heisst es - mal wieder - warten (und hoffen dass es keine Nebenwirkungen gibt...) und hoffen dass endlich mal was wirkt. Viel Hoffnung habe ich nicht. :roll:
Aktuell ist es wieder so weit, ich bin sooooo müde und weiß nicht was ich machen soll. Ich kann mich doch nicht schon wieder hinlegen, entweder ich schlafe gar nicht oder jetzt und dafür heute Abend/Nacht nicht, das ist auch keine Lösung. Scheiße. :crybaby: :crybaby: :crybaby:

Was wäre denn schlimm daran, wenn du beispielweise einen 4-Stunden-Schlaf-5-Stunden-Wach-Rhythmus entwickeln würdest? Eigentlich kannst du ja ausprobieren, welche Abfolge dir am Besten passt. Solange du keinen Termin verpasst oder irgendwannmal gleichzeitig mit Öffnungszeiten aktiv bist.

:umarmung2:
:umarmung2:
und
:vielglueck: mit dem neuen Medikament.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 24. März 2019, 19:12

Polarfuchs hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 19:04
Wieso erhälst du eigentlich keine Psychotherapie? :gruebel:
Erhalte ich, aber gesund werde ich davon auch nicht. Hab schon diverse Sachen durch.
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 19:05
Was wäre denn schlimm daran, wenn du beispielweise einen 4-Stunden-Schlaf-5-Stunden-Wach-Rhythmus entwickeln würdest? Eigentlich kannst du ja ausprobieren, welche Abfolge dir am Besten passt. Solange du keinen Termin verpasst oder irgendwannmal gleichzeitig mit Öffnungszeiten aktiv bist.
Ne, das wird mir zu chaotisch. Ich schlafe ja schon >12h, aber ich versuche immer um 12h :oops: :oops: aufzustehen. Wenn ich den ganzen Tag schlafe geht es mir eher noch schlechter weil ich dann gar kein Sonnenlicht / nichts vom Tag sehe.
:umarmung2:
:umarmung2:
und
:vielglueck: mit dem neuen Medikament.
Danke...
:crybaby: auch wenn in anderen Threads dumme Sprüche klopfe
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Donnerstag 4. April 2019, 18:14

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 24. März 2019, 17:31
Was soll er schon sagen? Wir haben gerade mal wieder ein neues Medikament eingeführt, jetzt heisst es - mal wieder - warten (und hoffen dass es keine Nebenwirkungen gibt...) und hoffen dass endlich mal was wirkt. Viel Hoffnung habe ich nicht. :roll:
Aktuell ist es wieder so weit, ich bin sooooo müde und weiß nicht was ich machen soll. Ich kann mich doch nicht schon wieder hinlegen, entweder ich schlafe gar nicht oder jetzt und dafür heute Abend/Nacht nicht, das ist auch keine Lösung. Scheiße. :crybaby: :crybaby: :crybaby:
Ich drücke dir mal ganz feste beide Daumen, dass das neue Medikament die erwünschte Wirkung zeigt. :umarmung2:

Daran, dass du ein hoch intelligenter Mensch bist, habe ich keine Zweifel. Die Kehrseite davon ist, dass der wache Geist/kluge Kopf einem Menschen vieles vorgaukeln kann, was logisch und plausibel erscheint, es allerdings nicht wirklich so sein muss. Aber da alles "rund" zu sein scheint, entwickelt man selbst im Zweifel wenig eigene Impulse, etwas ändern zu wollen.

Ich habe irgendwann lernen müssen, dass Lösungen nicht immer zu finden waren, wenn ich sie gebraucht hätte. Manches soll vielleicht auch "einfach" so sein, wie es ist. Also war scheinbar eines meiner Themen das "loslassen können". So konnte ich zumindest teilweise aus dem Teufelskreis ausbrechen, dass ich, so erschöpft, wie ich mich fühlte, keinen Drang verspürte, Energie, die ich nicht hatte, in Lösungsfindungen zu investieren, die mich nur noch mehr erschöpft hätten. Ich kann und darf durchaus mal meine Seele baumeln lassen und das tue ich auch. Dabei habe ich auch kein schlechtes Gewissen, weil ich weiß, dass sich die Themen, um die ich mich bisher nicht kümmern konnte (oder wollte) sich zu gegebener Zeit wieder melden, wenn sie bearbeitet werden möchten. Und weil ich weiß, dass ich trotzdem viel wert bin auch, wenn ich mal nichts Produktives leiste, kann ich ein richtig gut gelaunter Langweiler sein... ;)
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Oxymoron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo

Re: Depressionen

Beitrag von Oxymoron » Mittwoch 10. April 2019, 06:44

Gerade wo ich dachte, ich die depressive Episode ist vorbei verliebe ich mich und alle Wunden reißen wieder auf. Das Gedankenkarussel dreht sich, das Misstrauen in mich und meine Umwelt ist wieder da und die Gefühle weg.
Meine Posts beziehen sich auf meine persönlichen Erfahrungen und pauschalisieren nicht alle Menschen, sondern auf die welche ich leider kennenlernen durfte. Bevor wieder jemand Tränen in die Augen bekommt und die rosarote Welt zu zerbrechen droht.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Depressionen

Beitrag von Seb-X » Montag 15. April 2019, 11:10

desigual hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 22:04
Ich denke bloß, dass viele Menschen Probleme hätten, ihr Leben erfüllt, zufrieden oder auch nur halbwegs strukturiert zu leben, wenn von außen keine Struktur vorgegeben wird durch Arbeit, regelmäßige Termine oder so. 
Klar. Bei mir wäre das so. Aber mit dieser Struktur kostet es schon alle Kraft, diese Struktur zu schaffen, "abzuarbeiten". Mehr darüber hinaus geht bei mir i.d.R. nicht. Unter der Woche abends Freunde treffen? Mach ich grundsätzlich nicht, ist mir zu viel. Am Wochenende mittlerweile auch. Da brauch ich Rückzug, um Kraft zu tanken für die nächste Woche. Keine Ahnung, woher andere die Motivation nehmen, regelmäßig was zu unternehmen, immer wieder gerne Menschen zu treffen.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Isa_01
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Depressionen

Beitrag von Isa_01 » Montag 15. April 2019, 16:52

Seb-X hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 11:10
desigual hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 22:04
Ich denke bloß, dass viele Menschen Probleme hätten, ihr Leben erfüllt, zufrieden oder auch nur halbwegs strukturiert zu leben, wenn von außen keine Struktur vorgegeben wird durch Arbeit, regelmäßige Termine oder so. 
Klar. Bei mir wäre das so. Aber mit dieser Struktur kostet es schon alle Kraft, diese Struktur zu schaffen, "abzuarbeiten". Mehr darüber hinaus geht bei mir i.d.R. nicht. Unter der Woche abends Freunde treffen? Mach ich grundsätzlich nicht, ist mir zu viel. Am Wochenende mittlerweile auch. Da brauch ich Rückzug, um Kraft zu tanken für die nächste Woche. Keine Ahnung, woher andere die Motivation nehmen, regelmäßig was zu unternehmen, immer wieder gerne Menschen zu treffen.
Das ist Teil der Krankheit. Die typische Energie- und Antriebslosigkeit. Wenn die Depression nachlässt, kommt auch wieder mehr Energie, zumindest heisst es so. Bei mir reicht es auch nur einigermassen gut zum Erfüllen meiner Verpflichtungen, manchmal sind Tage dabei wo noch mehr geht, meist aber eher nicht. Ich hoffe dass es mit der Zeit besser wird. Man sollte sich aber auch immer vor Augen halten, dass jahrelange Depressionen auch jahrelange Umkehrphasen benötigen, das geht nicht von heute auf morgen.
Und natürlich gibt es auch unabhängig von Energie und Antrieb Menschen die geselliger sind als andere, die weniger stressige Jobs haben und darum auch weniger Erholung brauchen etc. Hör nur auf dich und das was du brauchst, das ist das was zählt.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Depressionen

Beitrag von Seb-X » Montag 15. April 2019, 17:52

Isa_01 hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 16:52
Man sollte sich aber auch immer vor Augen halten, dass jahrelange Depressionen auch jahrelange Umkehrphasen benötigen, das geht nicht von heute auf morgen. 
Und diese "verlorenen" Jahre lebe ich später länger, ja bleib die sogar länger jung? In dieser Umkehrphase muss ich aber genauso meinen Alltag bewältigen, mindestens 40h/w arbeiten, mich körperlich fit halten, Rechnungen bezahlen etc.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Depressionen

Beitrag von Seb-X » Montag 15. April 2019, 17:58

Isa_01 hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 16:52
Hör nur auf dich und das was du brauchst, das ist das was zählt.
Ich hab keine Ahnung, was das sein kann. Zurück in der Zeit kann ich nicht. Von daher fällt mir auch nichts ein.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Depressionen

Beitrag von TheRealDeal » Montag 15. April 2019, 18:44

Seb-X hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 17:58
Isa_01 hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 16:52
Hör nur auf dich und das was du brauchst, das ist das was zählt.
Ich hab keine Ahnung, was das sein kann. Zurück in der Zeit kann ich nicht. Von daher fällt mir auch nichts ein.
Und genau das ist einer der Gründe, warum Menschen (bei ausreichend großem Leidensdruck) Psychotherapien beginnen. Weil sie nicht mehr weiter wissen und/oder sich selbst nicht, oder nicht mehr spüren und dadurch nicht gut genug für sich selbst sorgen.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Depressionen

Beitrag von Seb-X » Montag 15. April 2019, 20:52

TheRealDeal hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 18:44
Momentan kann man mich kaum zu meiner dritten (!) PT überzeugen. Und finde außerdem mal einen Therapeuten, der frühestens 19 Uhr kann. Auf voll berufstätige Menschen will man sich da nicht so richtig einstellen.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Isa_01
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Depressionen

Beitrag von Isa_01 » Montag 15. April 2019, 22:59

Seb-X hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 17:52
Isa_01 hat geschrieben:
Montag 15. April 2019, 16:52
Man sollte sich aber auch immer vor Augen halten, dass jahrelange Depressionen auch jahrelange Umkehrphasen benötigen, das geht nicht von heute auf morgen. 
Und diese "verlorenen" Jahre lebe ich später länger, ja bleib die sogar länger jung? In dieser Umkehrphase muss ich aber genauso meinen Alltag bewältigen, mindestens 40h/w arbeiten, mich körperlich fit halten, Rechnungen bezahlen etc.
Nein, die verlorenen Jahre sind verloren. Das ist bei mir auch so, und ich spreche da durchaus von mehr als einem Jahrzehnt. Ich habe da so manche Phase tiefer Verzweiflung hinter mir, aber habe irgendwann erkannt, dass es einfach nichts bringt sich ewig mit der Vergangenheit zu befassen. Ja, das ist leicht gesagt, das ist mir klar. Ich habe auch jetzt noch Momente wo ich heulen kann wegen dem was war/ist, und das tue ich auch. Aber ich versuche alles um nicht mehr zuzulassen mich darin zu vergraben. Denn auch wenn viele wichtige Jahre, für so manchen die schönste Zeit im Leben für mich verloren sind, so können trotzdem noch schön Zeiten kommen. Und mit denen werde ich mich befassen. Wenn ich das zu 90 oder 95% Prozent schaffe und der Rest fürs dem Verlorenen hinterhertrauern draufgeht, dann kann ich damit leben.

Isa_01
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Depressionen

Beitrag von Isa_01 » Montag 15. April 2019, 23:01

Was die Umkehrphase betrifft: Ja, da musst du auch Leistung bringen, das ist mir klar. Mir gings nur darum darauf hinzuweisen, dass solche tiefgreifenden Veränderungen Zeit brauchen, und man realistische Erwartungen haben sollte (und zb nicht erwarten, dass sich 10 Jahre Depression nach drei Monaten aus welchen Gründen auch immer in Luft auflösen).

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 17. April 2019, 18:29

Ich kämpfe schon wieder arg mit dem Gedanken mich jetzt ins Bett zu legen. :schlafen: :schlafen: :schlafen: Scheiße, es ist 18h30. :? Ich bin kaum ein paar Stunden auf den Beinen.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Wumpus
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2009, 02:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Depressionen

Beitrag von Wumpus » Donnerstag 18. April 2019, 02:22

Mit müden Augen hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 18:29
Ich kämpfe schon wieder arg mit dem Gedanken mich jetzt ins Bett zu legen. :schlafen: :schlafen: :schlafen: Scheiße, es ist 18h30. :? Ich bin kaum ein paar Stunden auf den Beinen.
Geh einfach Spazieren wenn du es noch kannst, du machst eh nichts anderes, oder mach was besseres. ;)

Sei dabei Aufmerksam mit der Natur und allen anderen (die gibt es überall, Wald ist meist besser,
dazu gehören auch Menschen und Sterne (ohne Kopfhörer :kopfhoerer: :mrgreen: )).
Das sollte mindestens eine halbe Stunde oder auch mehrere Stunden dauern, erst danach kannst du entscheiden
ob es besser war als nichts zu tun oder zu schlafen.
Auch wenn es dir nichts positives gegeben hat, würde ich dir raten es noch ein zweites mal zu machen.

Ich werde nicht schreiben wie lange ich schon hintereinander im Bett gelegen habe. :schlafen: :schwitzen: :mrgreen:
Fang einfach an, den morgen ist heute schon gestern.

Ich danke dir Mit müden Augen das du mich motiviert oder auch dazu bewegt hast hier mal wieder was zu schreiben.
Außerdem habe ich mir das Interface vom TM1637 angesehen, schlimmer als ein Spaziergang ist das auch nicht. ;)
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. :kopfstand:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, und nicht dafür wie es jemand versteht. :mrgreen:

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8687
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Depressionen

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 18. April 2019, 14:02

Zum spazieren fehlt mir die Energie bzw ich kann mich nicht überwinden. Wenn wäre es auch eher eine Runde mit dem Fahrrad, aber das geht auch aus anderen Gründen nicht. Gestern war ich schlussendlich zu einer "normalen" Uhrzeit (~22h) im Bett, hab die Zwischenzeit mit Debugging/Programmieren verbracht. Komplizierter Kram. :fessel:
Heute geht das Spiel wieder von vorne los. :crybaby:
:oops: :oops: :oops:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 975
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Depressionen

Beitrag von Tintenmalerin » Freitag 19. April 2019, 00:06

Ich wüsste gerne, wo dieses Stimmungstief herkommt.
Gerade würde ich mich am liebsten zu einem Ball zusammenrollen und nichts denken oder fühlen. Aufgeben.
In nächster Zeit weitgehend abwesend, nur noch sporadisch hier.

I want to be a mystery, yet be known
I want to be together, yet alone
Is it too much to ask, to be famous yet unkown?
To be a wanderer, yet have a home?
- Kara Douglas

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7128
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Depressionen

Beitrag von Reinhard » Freitag 19. April 2019, 00:12

Tintenmalerin hat geschrieben:
Freitag 19. April 2019, 00:06
Ich wüsste gerne, wo dieses Stimmungstief herkommt.
Gerade würde ich mich am liebsten zu einem Ball zusammenrollen und nichts denken oder fühlen. Aufgeben.
:umarmung2:
:umarmung2:
:umarmung2:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 975
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Depressionen

Beitrag von Tintenmalerin » Freitag 19. April 2019, 00:45

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 19. April 2019, 00:12
:umarmung2:
:umarmung2:
:umarmung2:
Danke.
In nächster Zeit weitgehend abwesend, nur noch sporadisch hier.

I want to be a mystery, yet be known
I want to be together, yet alone
Is it too much to ask, to be famous yet unkown?
To be a wanderer, yet have a home?
- Kara Douglas

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste