46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2007
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Melli » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:08

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 15:06
Auch SM fasziniert mich.
Was ich will, wäre Freundschaft+, Affären oder ONS.
Kennenlernen übers Umfeld, Kaltansprachen und Online habe ich schon probiert.
Ok, das verändert das Bild schon ein bißchen. Zumindest für mich war das neu. Als Konsequenz kann ich Dir nur zustimmen, aus dem Mainstream dürfte das schwierig werden, effektiv etwas für Dich zu finden :( Das ganze Geschwafel über Nerdtum, Smalltalk, Urlaube, konventionellere Beziehungsformen und all das braucht Dich wirklich nicht zu interessieren. Leider kann ich Dir keine guten Ratschläge anbieten. Trotzdem alles Gute Dir :)
Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:07
Du merkst, dass dir ein Thread im ABTreff entgleist ist, wenn.... schau dir mal das Ursprungsthema an. ;)
Das bißchen OT verkraften wir doch spielend ;)
Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:07
Ich bin für Ausschneiden und in "Betreten auf eigene Gefahr" verschieben.
Wäre durchaus erwägenswert.

Benutzeravatar
Sabinchen
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1183
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 16:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Sabinchen » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:23

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:07
Du merkst, dass dir ein Thread im ABTreff entgleist ist, wenn.... schau dir mal das Ursprungsthema an.
Sry, das ist doch hier in diesem Forum nichts ungewöhnliches. ;)
Ich stehe mit beiden Beinen fest neben der Spur. 😢

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:40

Sabinchen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:23
Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:07
Du merkst, dass dir ein Thread im ABTreff entgleist ist, wenn.... schau dir mal das Ursprungsthema an.
Sry, das ist doch hier in diesem Forum nichts ungewöhnliches. ;)
Nein, so meinte ich das auch nicht. Ich fand nur den Kontrast "Michael Wendler" (ich habe sein Zeug immernoch nicht gehört - der macht Schlager, oder?) und dann Techno im Kitkat als "mainstream" in seinem thread urkomisch.

Ich bin aber trotzdem fürs Abtrennen, einfach weil mir es lieber ist über solche Themen nicht völlig öffentlich zu posten - aber vielleicht ist das LSC egal.

Ich selbst kann den Schuppen aus Prinzip nicht ab, da eine bestimmte Subkultur der ich angehöre, einige ihrer Treffen da abhält und ich daher immer einen Teil verpasse, weil ich da nicht hin will oder kann.

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2482
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von calcetto » Mittwoch 1. Mai 2019, 19:55

Das hat dann vermutlich nichts mit Schokokeksen zu tun. :gruebel:

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:16

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 15:15
Ich werde bald wieder in eine WG ziehen. Und klar arbeite ich. Ich hab nur gerne viel Menschen drum rum. ;) Und fahr doch einfach mal in Urlaub auf eine Sexparty. Du weißt solltest du's gelesen haben, wie ich dazu stehe, aber vielleicht ist es genau dein Ding?
Sexpartys kenne ich nur in Form von Swingerclubs, aber da ist es extrem schwer, wenn ein Mann nicht mit einer Partnerin daherkommt.
Axolotl hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 18:02
Und wieder ist diese Aussage zweideutig und interpretierbar. Es ist nicht gesagt Sex in der Partnerschaft, sonder Sex allgemein. Und das geht eben schon allein dadurch, dass gebildetere Menschen ein anderes Gebaren an den Tag legen und nicht mit, oder zumindest mit weniger, Zufallsbekanntschaften Sex haben und daher auch weniger OBS und Affären haben.

Wie gesagt, bei solchen Sachen muss man aufpassen nicht voreilig die falschen Schlüsse zu ziehen.
Aber warum sollten gebildete Leute weniger ONS und Affären haben? Selbst wenn deine Vermutung stimmt (was ich gar nicht mal abstreite, weil das so aus den Statistiken nicht hervorgeht): ich will gerne wissen, warum das so ist.
Sabinchen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 18:48
Der Kitkat-Club hat Ableger in Köln und Karlsruhe. :pfeif: Gefällt dir denn die Musik, die in diesen Clubs gespielt wird? Weil du vor ein paar Tagen geschrieben hast, dein Musikgeschmack wäre nicht gerade Mainstream.
Auch in Bayern? Welche Musik würde den da gespielt werden? Wenn ich wegen Sex hingehe, würde es mir reichen, wenn ich die Musik nicht als nervend empfinden würde wie etwa Gangster-Rap oder so ein Gejaule-Pop ala Sheeran oder Blunt.

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:07
Du merkst, dass dir ein Thread im ABTreff entgleist ist, wenn.... schau dir mal das Ursprungsthema an.
Um zurück zum Thema zu kommen: Wendler ist nicht meine Musik.
Die junge Frau da war nur schlau: sie nutze ihn aus, um an mehr Follower bei Instagram zu kommen und ein Luxusleben zu genießen, dass ihr ein normaler Partner nicht bieten könnte.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:22

calcetto hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:55
Das hat dann vermutlich nichts mit Schokokeksen zu tun. :gruebel:
Jetzt bin ich raus - den Insider kenne ich nicht. Wie meinen? Ist das ABTreff für "offtopicer geht's nicht"?

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:32

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:16
Auch in Bayern? Welche Musik würde den da gespielt werden? Wenn ich wegen Sex hingehe, würde es mir reichen, wenn ich die Musik nicht als nervend empfinden würde wie etwa Gangster-Rap oder so ein Gejaule-Pop ala Sheeran oder Blunt.
Du machst dir da GANZ falsche Vorstellungen. :lol: Aber im Ernst: mach wo Urlaub. Fang wo an! Sollte das tatsächlich aufgrund deiner Ausprägung von Autismus alles sein was du willst - dann fang da an. (Ich kann das für mich nicht, habe ich ja gesehen.)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:41

Ich mache seit Jahren Wellness-Urlaub.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:44

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:41
Ich mache seit Jahren Wellness-Urlaub.
Nein, ich meinte - fahr zu etwas, wo du dich einkaufen kannst. (Nein, nicht Prostitution. Schick mir ne PN.)

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2482
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von calcetto » Mittwoch 1. Mai 2019, 20:58

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:22
calcetto hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:55
Das hat dann vermutlich nichts mit Schokokeksen zu tun. :gruebel:
Jetzt bin ich raus - den Insider kenne ich nicht. Wie meinen? Ist das ABTreff für "offtopicer geht's nicht"?
Kitkat-Club, wie die Schokoriegel mit Waffelfüllung. Deshalb keine Schokokekse.

Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2007
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Melli » Mittwoch 1. Mai 2019, 21:02

Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:22
Jetzt bin ich raus - den Insider kenne ich nicht.
Kitkat ist ein Schokoriegel.

Mich erinnerte der Name immer an Katzenfutter :shock:

(Ich mag dieses pappige Zeug eh nicht.)

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Dieerrax » Mittwoch 1. Mai 2019, 21:04

calcetto hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:58
Dieerrax hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:22
calcetto hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 19:55
Das hat dann vermutlich nichts mit Schokokeksen zu tun. :gruebel:
Jetzt bin ich raus - den Insider kenne ich nicht. Wie meinen? Ist das ABTreff für "offtopicer geht's nicht"?
Kitkat-Club, wie die Schokoriegel mit Waffelfüllung. Deshalb keine Schokokekse.
Nein, der hier. (Ja, weiß schon. Aber weil das für mich nen Riegel ist, kein Keks, hab ich's nicht geschnallt. (Und ursprünglich hier her.)

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2298
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 1. Mai 2019, 21:20

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 20:16
Aber warum sollten gebildete Leute weniger ONS und Affären haben? Selbst wenn deine Vermutung stimmt (was ich gar nicht mal abstreite, weil das so aus den Statistiken nicht hervorgeht): ich will gerne wissen, warum das so ist.
Keine Ahnung. Ich wollte auch gar nicht sagen, dass es so ist, sondern einfach nur mal aufzeigen, dass man das auch anders interpretieren kann.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 2. Mai 2019, 11:54

Abgesehen von MINT-Studiengängen: An Unis sind viele Frauen, viele sind weit weg von der Heimat, es kommen jedes Semester viele neue Leute dazu und gehen weg, Studentenpartys, wissenschaftliche Mitarbeiter und Profs sind hin und wieder auf Tagungen und Konferenzen auch weit weg, je gebildeter, desto weiter im Schnitt der Weg zur Arbeit, usw. Eigentlich wären hier die Voraussetzungen für Fremdgehen und Affären sehr gut.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Dieerrax » Donnerstag 2. Mai 2019, 12:29

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 11:54
Abgesehen von MINT-Studiengängen: An Unis sind viele Frauen, viele sind weit weg von der Heimat, es kommen jedes Semester viele neue Leute dazu und gehen weg, Studentenpartys, wissenschaftliche Mitarbeiter und Profs sind hin und wieder auf Tagungen und Konferenzen auch weit weg, je gebildeter, desto weiter im Schnitt der Weg zur Arbeit, usw. Eigentlich wären hier die Voraussetzungen für Fremdgehen und Affären sehr gut.
Du tust so als sei das keine Entscheidung und siehst wieder automatisch "je mehr vögeln mit so vielen wie möglich" als für automatisch besser (dabei ist das ohne Umstände erst mal wert frei. Wenn da ne Sexsucht vorliegt, ist es negativ, wenn da jemand endlich wieder Single ist und sich austobt oder gerade sein Comingout hatte, ist es was ganz anderes als wenn jemand verheiratet ist und die haben ein drei Wochen altes Baby). Es ist auch eine Entscheidung fremdzugehen. Und man kann sich auch dagegen entscheiden!

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 2. Mai 2019, 12:37

Dieerrax hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 12:29
Es ist auch eine Entscheidung fremdzugehen. Und man kann sich auch dagegen entscheiden!
Ja, das muss jeder für sich wissen. Mein vorheriger Beitrag sollte nur eins: zeigen, warum Akademiker-Umfelder mehr Gelegenheiten fürs Fremdgehen und Affären haben bieten und das ich deshalb denke, dass die Zahlen hier doch höher sein müssten als in Nicht-Akademiker-Umfeldern und ich deshalb die Interpretation von Axolotl als nicht zutreffend einschätze. Eine Empfehlung für Untreu sein sollte es nicht sein. Ich lehne Untreue ab. Wer Monogamie wie ich nicht mag, der sollte keine für die andere Person als monogam bezeichnete Beziehung eingehen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2007
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Melli » Donnerstag 2. Mai 2019, 16:18

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 11:54
An Unis sind viele Frauen, viele sind weit weg von der Heimat, es kommen jedes Semester viele neue Leute dazu und gehen weg, Studentenpartys, wissenschaftliche Mitarbeiter und Profs sind hin und wieder auf Tagungen und Konferenzen auch weit weg
Ich habe das ein bißchen anders erlebt. Es kamen zwar immer eine Menge Anfänger, aber die waren leider oft nicht so gut, nicht wenige auch aufgrund persönlicher Probleme mit der neuen Lebenssituation. Die gingen dann eben wieder :( Irgendwann werden die Anfänger auch zu jung... (ja, ich weiß, ein heftig umstrittenes Thema :() Mit den Jahren hängt man doch tendenziell immer nur mit denselben Leuten herum, mit nicht allzu großer Fluktuation.

Auf die Idee, Gastvorträge, Konferenzen etc. als Gelegenheiten dieser Art zu nutzen, bin ich bislang gar nicht gekommen.

Als schwieriger bekannt sind längere Feldforschungen. Da sind die Leute länger alleine weit weg von Zuhause, und das kann Beziehungen auf den Prüfstand stellen.

Es gibt auch das Problem von "getting lost in the field" und "going native", d.h. daß Forscher sich mit ihren Forschungsobjekten zusammenfinden, was bis zu Eheschließungen gehen kann. Und manche Kollegen meckern, die seien für die Wissenschaft verloren. Ich hätte da allerdings eher Bedenken, ob das aus ethischen Gründen zu verantworten wäre.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2298
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Axolotl » Donnerstag 2. Mai 2019, 20:47

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 12:37
Ja, das muss jeder für sich wissen. Mein vorheriger Beitrag sollte nur eins: zeigen, warum Akademiker-Umfelder mehr Gelegenheiten fürs Fremdgehen und Affären haben bieten und das ich deshalb denke, dass die Zahlen hier doch höher sein müssten als in Nicht-Akademiker-Umfeldern und ich deshalb die Interpretation von Axolotl als nicht zutreffend einschätze. Eine Empfehlung für Untreu sein sollte es nicht sein. Ich lehne Untreue ab. Wer Monogamie wie ich nicht mag, der sollte keine für die andere Person als monogam bezeichnete Beziehung eingehen.
Ich wiederum schätze deine Interpreatation dadurch als eher noch unwahrscheinlicher ein. Aber dazu bräuchten wir mal einen objektiven Schnitt durch alle Gesellschaftsschichten. Aber so wie ich das sehe ergibt sich aus der größeren Auswahl sogar noch eher die Gelegenheit. Selbst wenn wir davon ausgehen, dass die AB Quote unter MINTler und vielleicht Juristen (hab ich zumindest mal gelesen) sehr hoch ist, so sind diese bei Weitem nicht die Mehrheit aller Akademiker. Demnach lässt sich mMn. nur schlussfolgern, dass auf Grund der gegenläufigen Trends tatsächlich nur der Rückschluss möglich ist, dass Akademiker die Gelegenheiten tendenziell eher nicht wahrnehmen. Aber gut, ist nur meine Interpreatation.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6172
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 3. Mai 2019, 11:01

Axolotl hat geschrieben:
Donnerstag 2. Mai 2019, 20:47
Ich wiederum schätze deine Interpreatation dadurch als eher noch unwahrscheinlicher ein. Aber dazu bräuchten wir mal einen objektiven Schnitt durch alle Gesellschaftsschichten. Aber so wie ich das sehe ergibt sich aus der größeren Auswahl sogar noch eher die Gelegenheit. Selbst wenn wir davon ausgehen, dass die AB Quote unter MINTler und vielleicht Juristen (hab ich zumindest mal gelesen) sehr hoch ist, so sind diese bei Weitem nicht die Mehrheit aller Akademiker. Demnach lässt sich mMn. nur schlussfolgern, dass auf Grund der gegenläufigen Trends tatsächlich nur der Rückschluss möglich ist, dass Akademiker die Gelegenheiten tendenziell eher nicht wahrnehmen. Aber gut, ist nur meine Interpreatation.
Angenommen, du hast Recht. Warum nutzen Akademiker oder überdurchschnittlich gebildete Leute ohne hohen formalen Abschluss deiner Meinung nach ihre Chancen nur unterdurchschnittlich oft bzw. scheitern überdurchschnittlich oft dabei?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2007
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27

Re: 46 Jahre und 18 Jahre (Michael Wendler + Freundin)

Beitrag von Melli » Freitag 3. Mai 2019, 11:29

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 3. Mai 2019, 11:01
Angenommen, du hast Recht. Warum nutzen Akademiker oder überdurchschnittlich gebildete Leute ohne hohen formalen Abschluss deiner Meinung nach ihre Chancen nur unterdurchschnittlich oft bzw. scheitern überdurchschnittlich oft dabei?
Eine statistische Korrelierbarkeit ist keine kausale Erklärung.

Wahrscheinlich liegt es an anderen Faktoren in den Leben dieser, oder auch der anderen Klientels. Das muß nicht unbedingt ein sehr angenehmes Thema werden :(

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste