Datinghölle Berlin

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 12:11

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 20:59
Ich weiß nicht, was du für die Kernaussage des Artikels hältst, die ich kommentieren soll. Habe auch keine Lust zu raten.
Bevor sie ihre wertvolle Zeit mit mir verschwenden, scheinen die gematchten Typen eine schriftliche Bestätigung davon zu benötigen, dass es bei dem Treffen “zum Abschluss“ kommen wird. Gerade wenn man denkt, einen halbwegs vernünftigen Kerl gefunden zu haben, kommen Sprüche wie: „Dir ist schon klar, worauf das hinausläuft? ;)“. [...] Und was, wenn mich in der Wohnung des vermeintlichen süßen Kerls ein Massenmörder erwartet? Ein Bier an einem öffentlichen Ort sollte ja wohl drin sein!
Nachdem ich meine Meinung zu dem Thema erörtert habe, folgt eigentlich immer die gleiche Rechtfertigung: „Ich will doch nur ehrlich sein..“. In Berlin scheinen Ehrlichkeit und Respektlosigkeit das Gleiche geworden zu sein. Bin ich prüde, nur weil ich nicht sofort zu einem Fremden nach Hause fahre und mit ihm Sex habe, obwohl ich schon an der Eingangstür merke, dass ich es eigentlich doch nicht will? [...]
Für eine monogame Beziehung sind diese hippen Menschen meist eh nicht zu haben. Sie wollen schließlich alles erleben und ihre Liebe nicht auf eine Person beschränken. Und so wird es auch mit den Zugezogenen nichts. [...] Die, die zurückbleiben, leben als auf die 40 zugehender Peter Pan von Tag zu Tag und vom Bier zur nächsten Line. Auch mit 38 fühlen sie sich noch nicht bereit für was Festes
Das ist woran ich rumkaue.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6710
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Peter » Freitag 10. Mai 2019, 12:37

Dieerrax, ich denke, da solltest Du in Deinen Einschätzungen vorsichtiger sein. Meine Welten sind vielschichtiger und tiefer als Du Dir das so vorstellst. Aber sie sind tatsächlich im realen Leben verankert und nicht im virtuellem. Aber das ist ja auch der Ort, an dem das Spiel wirklich gespielt wird.
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 11:53
ich habe schon bei ein paar anderen Dingen gemerkt, dass das vielleicht eher eine andere Welt für dich ist (und nein, ich meine nicht die linken Berliner Szene Sexclub Welt, ich meine die App Welt). ZB das du nicht geglaubt hast, obwohl das ja einfach haus-interne Statistiken sind, das bei tinder knapp die Hälfte aller User in festen Beziehungen oder verheiratet sind.
Da musst Du mich verwechseln.
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 11:53
Welches Beuteschema sollte das dann sein?
Es birgt schon Komik, wenn sie davon erzählt, dass sie immer ein paar Kontaktdaten zur Verfügung hat um sexuelle Bedürfnisse zu lindern, wundert sich dann aber, dass ein solcher Kontakt nicht mit ihr in den Zoo will sondern für das nächste Mal schon einen Sexvorschlag parat hat. Und der Grund dafür ist natürlich, dass sie in Berlin sind. Und Tinder. Schon klar.

Kennst Du den Film „Ouf Of The Blue“ von Dennis Hopper? Da erklärt die Mutter ihrer Tochter sinngemäß: Es gibt zwei Sorten von Männern. Die, die sich um Dich kümmern und die, die gut Tanzen können.

Klare Vereinfachung. Ist halt ein Drama, bei der die Mutter konsequent in die Katastrophe tanzt.

So dramatisch ist das ganze in diesem Artikelchen natürlich nicht. Und auch Männer, die sich kümmern, können ab und zu auch tanzen.

Aber bei der Wahl ihres Umfelds und ihrer Sexpartner hat sie Entscheidungsmöglichkeiten.

Man kann vieles tun. Man sollte nur wissen was man tut. Und dann tut man es oder lässt es. Aber Berlin und Internet sind nicht die Player im Spiel.

Aber so tiefgründig soll der Artikel auch gar nicht sein. Klicks erzielt er. Wird sogar verbreitet. Ziel erreicht.
Es geht immer um Andrea!

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 12:44

@Peter: Nee, ich verwechsele dich da nicht. Hier.
Aber das "virtuelle" und "echte" Welt zwei sind - nee, sorry. Wir leben in einer Welt. Nur der einen.

Schau dir bitte die Doku an zu wie es unsere Gesellschaft verändert. Das ist weniger clickbait.

Randnotiz: ich schätze deine Art sehr. Habe ich ja auch schon mal öffentlich gesagt. Es ist ziemlich klar, warum du Mod bist.
Zuletzt geändert von Dieerrax am Freitag 10. Mai 2019, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8622
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Tania » Freitag 10. Mai 2019, 12:46

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 10:10
Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 08:56
Es ist nur eine relativ kleine Szene
35% in den USA im Alter von 18-24 sind auf Tinder
Diese Zahl sagt NICHTS aus. Die Frage ist: wieviele davon sind aktiv im Bereich "Einmal ficken - weiterschicken"?

Diese Redewendung gab es übrigens schon in meiner Jugend. Da war Tinder noch gar nicht erfunden. Sooo neu ist das Phänomen nun auch wieder nicht. Und wie damals ist niemand gezwungen, an dem Spiel teilzunehmen. Frag Dich selbst, warum Du es trotzdem tust.

Sorry, aber mein Mitgefühl für Menschen, die sich auf einem Markt, der für Jeden zugänglich ist und bei dem bekannt ist, dass dort viele Leute die Produktbeschreibung nicht lesen oder nicht ernst nehmen, anbieten, und dann lautstark jammern "Buuuh, jetzt hat da einer ein Gebot abgegeben, das ich gar nicht will" und "Mimimi, die anwesenden Interessenten sind mir viel zu unterklassig" hält sich in sehr engen Grenzen.

Man kann nicht Eiskunstlauf trainieren und erwarten, dass man möglichst selten stürzt. Wenn man Stürze vermeiden willst, spielt man Schach. Aber damit lockt man natürlich deutlich weniger Publikum an.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Volta » Freitag 10. Mai 2019, 12:46

Cascade hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:06
Was will man von einer Stadt wie Berlin auch anderes erwarten...
Gute Einstellung! Bitte nicht herkommen, hier ist kein Platz mehr 8-)

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1529
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Melli » Freitag 10. Mai 2019, 12:48

Peter hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 11:20
Sie könnte sich auch da rausziehen bzw. raushalten
Manchmal ist den Hut zu nehmen und zu gehen wohl wirklich erwägenswert :hut:
Peter hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:37
Aber so tiefgründig soll der Artikel auch gar nicht sein. Klicks erzielt er. Wird sogar verbreitet. Ziel erreicht.
Ist nur für manche Leute offensichtlich gar nicht witzig :(
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 12:51

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:46
Frag Dich selbst, warum Du es trotzdem tust.
:gruebel: :gruebel: Tania, ich bin auf keiner Dating App mehr. Wie du eigentlich wissen müsstest, weil schon mehrfach erwähnt in Threads, wo du auch auf mich geantwortet hast.

Aber wie gesagt: das sind nicht zwei Welten. Das eine beeinflusst und verändert die andere stark. Total spannend! :D Letztes Mal: schau dir die Doku an! Ich hab den Link dazu. Supergut gemacht. (Und auch als jemand mit Teenies sehr wichtig. Am besten haben mir die Mütter gefallen. Wahnsinnsfrauen! Nancy Jo Sales, die den Film gemacht hat, arbeitet viel zu Mädchen und ihren Erfahrungswelten.)

Und ich habe keine Ahnung, wo ich offline Menschen, die Single sind und monogam und meine Ansichten teilen, kennen lernen soll. Wie gesagt, ich werde mir den Sommer über mal Zeit nehmen dafür.

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 12:53

Volta hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:46
Cascade hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:06
Was will man von einer Stadt wie Berlin auch anderes erwarten...
Gute Einstellung! Bitte nicht herkommen, hier ist kein Platz mehr 8-)
:shylove: Okay, da sind wir jetzt dann doch eher einer Meinung! :good:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6710
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Peter » Freitag 10. Mai 2019, 12:53

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:44
@Peter: Nee, ich verwechsele dich da nicht. Hier.
Wo habe ich da geschrieben:
ZB das du nicht geglaubt hast, obwohl das ja einfach haus-interne Statistiken sind, das bei tinder knapp die Hälfte aller User in festen Beziehungen oder verheiratet sind.
:gruebel:
Es geht immer um Andrea!

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 12:55

Du hast doch geschrieben, dass das deiner Meinung nach einfach nur erlogen ist. Aber es sind haus-interne Statistiken, die geleakt wurden.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6710
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Peter » Freitag 10. Mai 2019, 13:04

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:55
Du hast doch geschrieben, dass das deiner Meinung nach einfach nur erlogen ist. Aber es sind haus-interne Statistiken, die geleakt wurden.
Der Artikel um den es ging, ist nicht mehr erreichbar. Weil HuffPost Deutschland Geschichte ist. Aus der Erinnerung heraus war das einfach ein kleiner Artikel ohne jede Recherche zum Zweck der Klickgenerierung.
Und ich habe geschrieben, dass viele solcher Artikel erfunden sind. Ja. Aber den Bezug zu Menschen in Beziehungen, die auf Singlebörsen unterwegs sind, den erkenne ich nicht. Diesbezüglich habe ich meiner Erinnerung nach noch nie etwas im Forum geschrieben.

Ist mir zwar nicht wichtig. Aber es würde mich sehr wundern, wenn dem nicht so wäre. Warum sollten Menschen ausgerechnet das Internet nicht für Seidensprünge nutzen? Dafür brauche ich dann auch keine "Statistik" um das zu glauben. Ich glaube es nicht nur. Ich bin davon überzeugt.
Es geht immer um Andrea!

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8622
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Tania » Freitag 10. Mai 2019, 13:08

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:51
Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:46
Frag Dich selbst, warum Du es trotzdem tust.
:gruebel: :gruebel: Tania, ich bin auf keiner Dating App mehr.
Warum regst Du Dich dann so kontinuierlich drüber auf? Und siehst Dich in derselben Blase wie die Autorin?
Das es ihre Blase ist! Und meine!

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:51
Und ich habe keine Ahnung, wo ich offline Menschen, die Single sind und monogam und meine Ansichten teilen, kennen lernen soll.
AB-Treffen zum Beispiel. Aber die lehnst Du ja ab.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8622
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Tania » Freitag 10. Mai 2019, 13:10

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:55
Du hast doch geschrieben, dass das deiner Meinung nach einfach nur erlogen ist. Aber es sind haus-interne Statistiken, die geleakt wurden.
Und die Tatsache, dass unter einer Aussage steht "hausinterne Statistik die geleakt wurde" trägt jetzt WAS zur Glaubwürdigkeit bei? :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 13:20

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 13:08
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:51
Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:46
Frag Dich selbst, warum Du es trotzdem tust.
:gruebel: :gruebel: Tania, ich bin auf keiner Dating App mehr.
Warum regst Du Dich dann so kontinuierlich drüber auf? Und siehst Dich in derselben Blase wie die Autorin?
Ich lebe in der selben Stadt, in der selben Welt. :)

Aber ich finde es einfach auch als gesellschaftliches Thema und Phänomen total spannend. :good: Ich bin nicht Hauptschülerin und nicht Brasilianerin und interessiere mich trotzdem für deutsche Schulreform und PISA und sollten Hauptschulen abgeschafft werden und Bolsonaros Politik.
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:51
Und ich habe keine Ahnung, wo ich offline Menschen, die Single sind und monogam und meine Ansichten teilen, kennen lernen soll.
Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 13:08
AB-Treffen zum Beispiel. Aber die lehnst Du ja ab.
Wieviele Lesben und Bi-Frauen oder linke Feministen, die gerne in Clubs gehen, sind da so? :gruebel: Asking for a friend. :lach:

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 13:22

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 13:10
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:55
Du hast doch geschrieben, dass das deiner Meinung nach einfach nur erlogen ist. Aber es sind haus-interne Statistiken, die geleakt wurden.
Und die Tatsache, dass unter einer Aussage steht "hausinterne Statistik die geleakt wurde" trägt jetzt WAS zur Glaubwürdigkeit bei? :gruebel:
Was willst du damit sagen? :lach: Das Statistik eine Religion ist, der du nicht angehörst? :lach:

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5738
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Kalypso » Freitag 10. Mai 2019, 13:26

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:46
Man kann nicht Eiskunstlauf trainieren und erwarten, dass man möglichst selten stürzt. Wenn man Stürze vermeiden willst, spielt man Schach. Aber damit lockt man natürlich deutlich weniger Publikum an.
Dazu könnte ich jetzt ganz viel schreiben, aber das wäre dann total off topic. :mrgreen:

On-Topic: Den Artikel finde ich gaga.
Die Einstellung, dass frau sich darüber ärgert und auslässt, dass ein ONS-Kerl nichts anderes außer Sex mit ihr haben möchte, finde ich höchst affig. :specht:
Do you know the Muffin Man?

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 13:28

Peter hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 13:04
Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 12:55
Du hast doch geschrieben, dass das deiner Meinung nach einfach nur erlogen ist. Aber es sind haus-interne Statistiken, die geleakt wurden.
Der Artikel um den es ging, ist nicht mehr erreichbar. Weil HuffPost Deutschland Geschichte ist. Aus der Erinnerung heraus war das einfach ein kleiner Artikel ohne jede Recherche zum Zweck der Klickgenerierung.
Und ich habe geschrieben, dass viele solcher Artikel erfunden sind. Ja. Aber den Bezug zu Menschen in Beziehungen, die auf Singlebörsen unterwegs sind, den erkenne ich nicht. Diesbezüglich habe ich meiner Erinnerung nach noch nie etwas im Forum geschrieben.

Ist mir zwar nicht wichtig. Aber es würde mich sehr wundern, wenn dem nicht so wäre. Warum sollten Menschen ausgerechnet das Internet nicht für Seidensprünge nutzen? Dafür brauche ich dann auch keine "Statistik" um das zu glauben. Ich glaube es nicht nur. Ich bin davon überzeugt.
Seidensprünge ist ein guter Typo!
Nein, nicht Seitensprünge! Ego Boost! Die, die ich kenne machen das genau wie in dem Artikel als Hobby, Zeitvertreib und Ego boost. Ohne weitere Absichten. :) Der Bezug war, dass sie schrieb, dass ihr Freund tindert für sein Selbstbewusstsein. Und sie das okay findet. Da kenne ich auch viele von (auch eine enge Freundin von mir, die verheiratet ist und definitiv nicht der Sexparty-Fraktion angehört... und nicht in einer Großstadt wohnt. Sie hat keinerlei Interesse da je wen zu treffen. Sie ist ziemlich glücklich in ihrer Beziehung. Das ist eher wie windowshopping.). Und tinders eigene Statistik zeigt, dass knapp die Hälfte der User in Beziehungen sind.
Kann ich dir den Link schicken als PN?

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Dieerrax » Freitag 10. Mai 2019, 13:29

Kalypso hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 13:26
Die Einstellung, dass frau sich darüber ärgert und auslässt, dass ein ONS-Kerl nichts anderes außer Sex mit ihr haben möchte, finde ich höchst affig. :specht:
Sagst du mir als Autistin (aber auch für andere neuronormative Frauen hier im Forum wird das wichtig sein) wie frau den Unterschied auf den ersten Blick erkennt? Woran erkenne ich das? Eine Kerle, die ich hatte, waren "ONS-Kerle".

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6710
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Peter » Freitag 10. Mai 2019, 14:03

Dieerrax hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 13:28
Seidensprünge ist ein guter Typo!
Nein, nicht Seitensprünge! Ego Boost! Die, die ich kenne machen das genau wie in dem Artikel als Hobby, Zeitvertreib und Ego boost. Ohne weitere Absichten. :) Der Bezug war, dass sie schrieb, dass ihr Freund tindert für sein Selbstbewusstsein. Und sie das okay findet. Da kenne ich auch viele von (auch eine enge Freundin von mir, die verheiratet ist und definitiv nicht der Sexparty-Fraktion angehört... und nicht in einer Großstadt wohnt. Sie hat keinerlei Interesse da je wen zu treffen. Sie ist ziemlich glücklich in ihrer Beziehung. Das ist eher wie windowshopping.). Und tinders eigene Statistik zeigt, dass knapp die Hälfte der User in Beziehungen sind.
Kann ich dir den Link schicken als PN?
Wir müssen da zwei Sachen auseinanderhalten:
1. Menschen, die in Beziehungen sind und Tindern
2. Artikel über Trends im Beziehungsbereich

Nur weil Artikel etwas aufgreifen, das real existiert, muss keine Recherche erfolgt sein. Das ist ja so angenehm bei diesen Artikeln. Sie produzieren häufig mehr Klicks als gut und teuer recherchierte Artikel und sind selten überprüfbar. Auf Grund ihrer Banalität, würde sich auch kaum jemand bemühen, ihre Authentizität mühevoll zu kontrollieren.

Besonders beliebt sind Dinge, die es schon ewig gibt und die man einfach mit einem schicken, aus dem Englischen entnommenen Wort als neuen Trend deklariert. Da gibt es für die Phantasie keine Grenzen.
Wer Spaß an so etwas hat, kann mit dem Schreiben solcher Artikel zwar nicht viel, aber immerhin etwas Geld verdienen.
Beliebt ist die Ich-Form oder man formuliert es in etwa so: Sabine (Name von der Redaktion geändert) hat es satt immer wieder X, Y oder Z zu erleben.
Sie steht damit nicht alleine, denn es breitet sich gerade ein neuer Trend aus: Das blablabla.


Man kann diese Artikel häufig gut von wirklich journalistischen Beiträgen unterscheiden, da sie alle ähnlich aufgebaut sind. Gerne greifen dann andere Plattformen solche Artikel auf und schreiben im Bezug auf eben diese ihre eigenen Artikel dazu.

Die Tinder-Statistik zweifle ich jedoch an. Wo soll da die verlässliche Datenbasis herkommen?

Du hast mich übrigens zu einer neuen Signatur angeregt :D
Es geht immer um Andrea!

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von bettaweib » Freitag 10. Mai 2019, 14:14

Tania hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 08:56
bettaweib hat geschrieben:
Freitag 10. Mai 2019, 07:05

Ich sage ja, Tinder & Co verderben die Persönlichkeit des Menschen.
Tun sie nicht zwingend. Sie bieten nur ein Sammelbecken für diese Art Menschen. Dass im echten Leben nicht ausschließlich geile Stecher rumrennen, die in 4 Wochen 10 Frauen flachlegen weisst Du genauso wie Du weisst, dass nicht jede Frau jede Woche 2 ONS hat.

Es ist nur eine relativ kleine Szene - die aber sowohl medial als auch auf Tinder&Co sehr präsent ist. Aber die kann man super ignorieren ... z.B. indem man auf Tinder verzichtet und die von Dieeerrax verlinkten Schauergeschichten nicht liest.

Diese Apps und Plattformen suggerieren ständig "einen Klick weiter ist die nächste Frau/Mann da und die/der ist vielleicht besser". Zuviel Auswahl. Letztendlich wird garnichts festes gewählt. Man(n) und Frau warten auf den perfekten Traumpartner.

Früher hat man halt das genommen was vor der Nase auftauchte, sympathisch war. Es paßte mehr. Die Ansprüche waren nicht so hoch.
"Nicht wie der Nächste geirrt, oder was er versäumt hat betrachte.
Schaue auf dich und sieh, was du selbst getan und versäumt hast."
Buddha

»Zu langes Nachdenken über eine Sache macht sie oft unmöglich.«
Eva Young

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste