Datinghölle Berlin

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7222
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Kief » Montag 13. Mai 2019, 01:16

klecks hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 09:49
Mir macht die allgemeine Entwicklung Angst, was das zarte Pflänzchen Zwischenmenschlichkeit (Gibt es das Wort? :lol: ) betrifft. Ich als "Mittelalte" habe das Gefühl, da geht Wissen verloren, wie man analog (also in RL) private Beziehungen eher allgemeiner Art initiiert und gestaltet. Überhaupt, wie man es schafft, aus der Vereinzelung herauszukommen - und dass das ein erstrebenswertes Ziel ist.

Vielleicht hat es damit zu tun, dass die Verdrängung des Gedankens/Wissens/des Gefühls, menschlich und damit verletzlich und schutzbedürftig zu sein, angesichts der medialen perfekten Inszenierung zunimmt, zunehmen muss.

[ ... ] bzw. ich erlebe es, dass sie mich verständnislos anschauen, mit der Botschaft im Gesicht (manchmal auch ausgesprochen): Wer hat denn soviel Zeit und Energie, einander in Ruhe zuzuhören, sich in den anderen hineinzuversetzen und sich EINZULASSEN? Rechnet sich das denn? :gruebel:
In meinen Projekten bekomme ich mit, dass diese Diskrepanz besser wahrgenommen wird.
Und eine weitere gesellschaftliche Kluft entsteht.

Habe die letzte Woche unter studentischen Aktivisten (auch ein paar Fridays for Future-Schueler und noch weniger aeltere Semester wie ich) ein sehr ruecksichtsvolles Klima erlebt. (Bei nur 100 Teilnehmern gab es sogar ein Awareness-Telefon, falls irgendjemand sich bedraengt fuehlt ... )
Ob die dieses Ausmass an Ruecksicht mehr als nur oberflaechlich anwenden, konnte ich in der kurzen Zeit nicht beurteilen, aber allein das ist schon ein klaffender Spalt zu anderen gesellschaftlichen Normalitaeten.

Beispielsweise sehe ich auch in Projekten mit essentiellem Teamklima, dass diese menschliche und verletzliche Seite Konsequenzen hat.
Wenn ich unser gewohntes Klima mit unterdrueckten Aspekten vergleiche mit Gruppen, die sich gezielt mit Ruecksichtnahme befassen, da sind schon Dimensionen dazwischen.
Wir als Kultur wissen kaum, welche Potentiale wir da liegenlassen, die fruehere Jahrtausende vielleicht besser handhaben konnten?

Was Du als Thema anschneidest, darin erlebe ich in meinen Gruppen dermassen grosse Unterschiede, dass ich trotz Industrie und Digitalisierung Carl Rogers zustimme:
„Intensive Gruppenerfahrung ist meiner Ansicht nach eine der ganz großen sozialen Erfindungen dieses Jahrhunderts und vermutlich die mächtigste überhaupt.“

Auch wenn wir uns diesem Thema vermutlich erst dann in aller Tiefe widmen koennen, wenn wir den Kapitalismus geloest haben.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1965
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von knopper » Montag 13. Mai 2019, 14:21

ja man was erwartet ihr...es ist Berlin :D
Ich war neulich da und zwischendurch auch mal durch Tinder "geliked"... es waren natürlich mehr Damen da als kostenlose Liks zur Verfügung standen, und das in nem Radius von grade mal 5 km :D
Die Uhren ticken in ner Großstadt doch schon n wenig anders, das merke ich jedes Mal wenn ich in einer bin....und so ist das auch nicht verwunderlich.

Wohnen wollen würde ich in dem Berlin sowieso nicht mehr. Dann lieber ne Zeitmaschine, ab in die 70er, 80er und dann immer zwischen beiden Stadtteilen bzw. beiden Staaten hin und her "Taaag der Herr ,ich will hier einreisen" :D :D (nur Spaß soll keine Verhöhnung oder so sein) ..und ann vielleicht ne Ostberlinerin (oder West) kennenlernen...so ganz ohne Tinder :D
yey das wäre meine Welt...geht nur leider nicht.

:D

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8206
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Tania » Montag 13. Mai 2019, 14:29

knopper hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:21
Dann lieber ne Zeitmaschine, ab in die 70er, 80er und dann immer zwischen beiden Stadtteilen bzw. beiden Staaten hin und her "Taaag der Herr ,ich will hier einreisen" :D :D (nur Spaß soll keine Verhöhnung oder so sein) ..
Find ich dennoch nicht allzu witzig. Dir ist schon klar, dass das Reisen nur für Bewohner des einen Stadtteils möglich, und auch für die mit vielen Widrigkeiten verbunden war?

Wenn Du das Erlebnis brauchst, empfehle ich wärmstens, von Seoul aus nach Nordkorea zu reisen.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1965
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von knopper » Montag 13. Mai 2019, 14:34

Tania hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:29

Find ich dennoch nicht allzu witzig. Dir ist schon klar, dass das Reisen nur für Bewohner des einen Stadtteils möglich, und auch für die mit vielen Widrigkeiten verbunden war?

Wenn Du das Erlebnis brauchst, empfehle ich wärmstens, von Seoul aus nach Nordkorea zu reisen.
ja nee wie gesagt nicht falsch verstehen. Ich kenne das ja halt alles nur aus Dokus, die ich mir meist beim Abendessen ansehe...
Wenn ich es könnte, dann würde ich natürlich problemlos hin und her reisen können...sollte ja kein Problem sein wenn man schon sowas ne Zeitmaschine hat.
Aber wie gesagt, hab nur die entfernte Sicht aus TV-Dokus / Berichten und verstehe, dass das nicht jeder witzig findet.
Und Nordkorea / Südkorea lässt sich sicher nur bedingt vergleichen.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1198
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Melli » Montag 13. Mai 2019, 15:58

knopper hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:34
sollte ja kein Problem sein wenn man schon sowas ne Zeitmaschine hat.
Und sieh zu, daß Du zu den Blockfreien gehörst :pfeif:
knopper hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:34
Und Nordkorea / Südkorea lässt sich sicher nur bedingt vergleichen.
Tja, das würde einem dann auch nichts mehr nützen.

Dennoch, mit einer Zeitmaschine könnte man sich schon an äußerst interessante wissenschaftliche Fragestellungen heranwagen. Leider sehr riskante Unternehmungen :schwarzekatze:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 999
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von ComebackCat » Dienstag 14. Mai 2019, 20:41

Tania hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:29
knopper hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:21
Dann lieber ne Zeitmaschine, ab in die 70er, 80er und dann immer zwischen beiden Stadtteilen bzw. beiden Staaten hin und her "Taaag der Herr ,ich will hier einreisen" :D :D (nur Spaß soll keine Verhöhnung oder so sein) ..
Find ich dennoch nicht allzu witzig. Dir ist schon klar, dass das Reisen nur für Bewohner des einen Stadtteils möglich, und auch für die mit vielen Widrigkeiten verbunden war?

Wenn Du das Erlebnis brauchst, empfehle ich wärmstens, von Seoul aus nach Nordkorea zu reisen.
Seoul ist doch gar nicht geteilt.... da wäre Nikosia vielleicht das bessere Beispiel.
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Icke_Bins
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 21:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Icke_Bins » Freitag 17. Mai 2019, 23:59

Besonders witzig ist es, wenn man als AB mitten in einer dieser hippen Startupszene-Wohngegenden Berlins wohnt und jeden Tag umgeben ist von genau solchen dauerhedonistischen Millenials und konsumgeilen Selbstdarstellern, wie sie in dem Artikel beschrieben sind. Auf dem Land oder irgendwo fernab der Heide kann man wenigstens noch diesem unguten Gefühl entkommen, was sich breit macht, wenn man ständig mit diesen Leuten konfrontiert ist und die wortwörtlich vor seinem Fenster zu stehen hat. Seid froh wenn Ihr irgendwo außerhalb im Grünen wohnt!

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1965
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von knopper » Samstag 18. Mai 2019, 04:03

Icke_Bins hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 23:59
Besonders witzig ist es, wenn man als AB mitten in einer dieser hippen Startupszene-Wohngegenden Berlins wohnt und jeden Tag umgeben ist von genau solchen dauerhedonistischen Millenials und konsumgeilen Selbstdarstellern, wie sie in dem Artikel beschrieben sind. Auf dem Land oder irgendwo fernab der Heide kann man wenigstens noch diesem unguten Gefühl entkommen, was sich breit macht, wenn man ständig mit diesen Leuten konfrontiert ist und die wortwörtlich vor seinem Fenster zu stehen hat. Seid froh wenn Ihr irgendwo außerhalb im Grünen wohnt!
du sagst es! "Hip Hippie" sag ich da nur :hammer:
Obwohls Hippies sind ja was anderes...

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 18. Mai 2019, 14:34

Icke_Bins hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 23:59
Besonders witzig ist es, wenn man als AB mitten in einer dieser hippen Startupszene-Wohngegenden Berlins wohnt und jeden Tag umgeben ist von genau solchen dauerhedonistischen Millenials und konsumgeilen Selbstdarstellern, wie sie in dem Artikel beschrieben sind. Auf dem Land oder irgendwo fernab der Heide kann man wenigstens noch diesem unguten Gefühl entkommen, was sich breit macht, wenn man ständig mit diesen Leuten konfrontiert ist und die wortwörtlich vor seinem Fenster zu stehen hat. Seid froh wenn Ihr irgendwo außerhalb im Grünen wohnt!
Aber auch auf dem Land gibt es wenige AB's...

Dort hast du dann sogar das Problem, dass die Leute tendenziell früher heiraten, Haus bauen (ist in der Stadt finanziell für viele ja gar nicht mehr möglich) und Kinder kriegen. Das kann dazu führen, dass du dich ebenfalls stark unter Druck gesetzt fühlst, weil dort vieles sogar schneller und früher abläuft (Heirat, Kind, usw....).
Ich bin zum Beispiel Anfang der 90er geboren und bei meinen ehemaligen Klassenkameraden, welche in der Heimat geblieben sind, kommt das alles oftmals schon vor dem 30ten Geburtstag.

Genosse Premier
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3917
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 13:41
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Genosse Premier » Samstag 18. Mai 2019, 20:35

Diese Stadt ist einfach kaputt. :lol:
What did it cost? - Everything

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5599
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Kalypso » Samstag 18. Mai 2019, 20:46

Berlin ist eine Stadt wie jede andere.
Und ich habe auch noch nie gelesen, dass das Dating in Frankfurt, Köln, München oder Hamburg einfacher sei. :frech2:
Hipster und irgendwelche alternativen Lebensformen findet ihr mittlerweile auch überall.

Wenn du AB bist, ist es meiner Meinung nach, scheißegal wo du wohnst.

Ach ja: Auf Berlin schimpfen darf nur, wer hier lebt oder hier gelebt hat. :mrgreen:
U.N.V.E.U. :gewinner:

'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11848
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von NBUC » Samstag 18. Mai 2019, 20:54

Kalypso hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 20:46
Ach ja: Auf Berlin schimpfen darf nur, wer hier lebt oder hier gelebt hat. :mrgreen:
Schimpfen darf, wer in den Länderfinanzausgleich einzahlt: :frech2:
Wie war das noch einmal? "fremdfinanziert aber sexy"? :cooler:

Ich leider nicht: Wir sind hier pleite UND uncool.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Genosse Premier
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3917
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 13:41
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Datinghölle Berlin

Beitrag von Genosse Premier » Samstag 18. Mai 2019, 20:55

Kalypso hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 20:46
Ach ja: Auf Berlin schimpfen darf nur, wer hier lebt oder hier gelebt hat. :mrgreen:
Oh glaub mir, dazu ist weit weniger notwendig als das. ;)

Die Autorin des Artikels gehört jedenfalls zu einem interessanten Schlag Menschen. Im Grunde auf der Beziehungsunfähigkeitsskala genau das das uns ABs gegenüberliegende Extrem. Vielleicht sollten wir echt auch mal ne Newsredaktion aufmachen.
What did it cost? - Everything

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste