Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 11. Juni 2019, 19:14

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 17:58

Sieht man auf dem Foto die Marke/Modell des Autos? Wenn nein oder es kein besonders teures ist, musst du ein extrem attraktives, markantes Gesicht haben. Die 1,85 m sind auch eine sehr wichtige Information.
Nein man erkennt nichts vom Auto, also weder Modell noch Marke und ist bereits 19 Jahre alt das Ding, also nichts teures. Ich kann zwar nicht einordnen was an meinem Gesicht so markant sein soll aber irgendwas scheint den Frauen wohl zu gefallen. Aber das kann ich natürlich nicht nachfragen, denn dann würde es suggerieren dass ich Selbstzweifel habe und dann ist es schnell futsch mit dem ersten guten Eindruck.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 17:58

Ich weiß nicht, ob die Wahl der Tierart "Affe" eine gezielte Anspielung war, aber ein hübscher und großer männlicher Nutzer hier hat mit einem Foto mit einem Affen auf der Schulter sehr viel Erfolg bei Tinder.
So viel lese ich hier leider nicht, aber es ist eine typische Masche von Männern mit süßen Tieren zu posieren, Hundewelpen, Katzenbabys etc, es kommt wirklich gut bei Frauen an. Man denke an die Werbung aus den 90er Jahren, mit dem Fensterputzer und dem Katzenbaby in der Hose.

Klar wenn ich irgendwo so ein Tier auftreiben könnte, leihenweise, würde ich damit vielleicht ein 2. Foto machen, so nach dem Motto: Schaut her, wie süß! Ich mag Tiere, nicht nur auf dem Teller! (damit wären aber zumindest gleich die veganen und vegetarier Frauen aussortiert. :lol: )
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 17:58
Damit ich den den letzten Absatz von dir besser einordnen kann: wie alt bist du? Ich bin 30 und mein Eindruck ist, dass die Zeit, wo ein gutes und gesichertes Einkommen einen bedeutenden Vorteil für einen Mann bietet, vorbei ist. Früher war es mal so, ja. Heutzutage höchsten noch eher bei gering verdienenden Frauen.
Also Einkommen ist wirklich nach wie vor wichtig, wie AviferAureus schon gesagt hatte, die Frauen daten bzw heiraten nie nach unten. Und ich sah schon soo viele Pärchen wo der Mann klein, mit Glatze und merkwürdigem Gesicht, eine sehr hübsche Frau an der Seite hatte, aber er fuhr immer ein aktuelles teureres Modell von BMW oder Audi, solche Autos kriegt man nicht geschenkt.

Allerdings muss ich anmerken, dass die wenigsten Frauen von sich aus sich nach meinem beruflichen Status erkundigt haben. Ich bin Selbständig aber ich habe immer einen gewöhnlichen Job erfunden, weil ich diese ganze Fragerei und Erklärungen wie ich es mache, was ich genau machen, einfach ungerne erzähle, es ist ein komplexes Thema, sowas kann man sich auch für das 1. oder 2. Date aufsparen. Aber alle Frauen waren mit der Angabe eines stink normalen Jobs (Geringverdiener) absolut zufrieden.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 11. Juni 2019, 20:16

Noch etwas in der aktuellen Sache, ich habe mittlerweile seit gestern und heute keinen einzigen Swipe mehr gemacht, aber das macht es nicht besser. Es melden sich trotzdem noch Frauen mit denen die Unterhaltung (vermeidbar) zu Ende gegangen ist und ich führe derzeit immer noch aktuell 7 Unterhaltungen zeitgleich das Problem welches sich daraus ergibt ist, spätestens nach 2 oder 3 Tagen erwarten die meisten Frauen schon eine Date Anfrage, doch wo soll ich da anfangen? Klar das 1. Date mit der vielversprechendsten Frau am Freitag steht fest, und wenn es da klappt, kann man die anderen getrost vergessen. Und es kommt mir irgendwie falsch vor sich zwischenzeitlich mit ner anderen zu treffen, was natürlich völliger Blödsinn ist, es spricht ja nichts gegen ein harmloses Treffen mit anderen Frauen, bin ja noch mit keiner zusammen. Fragen über Fragen, aber so ist das halt, man lernt nur wenn man es erlebt und dann kann man es beim nächsten mal besser machen. Ich schätze aber wenn eine Frau so lange durchhält nur mit Chatten und immer noch nicht wegläuft auch nach tagen, dann hat sie wirkliches Interesse.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Online
Benutzeravatar
alex321
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 157
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von alex321 » Dienstag 11. Juni 2019, 22:25

Moseltom hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 16:33
Hört sich schon plausibel an. Mit 1,85m liegst du bei den Damen sowieso gut im Rennen, wie oft habe ich schon gelesen "bitte erst ab 1,80m" oder "großer Mann gesucht". Ich mit meinen 1,75m bin da schon weg vom Fenster. :mrgreen:
Ich bin 1,90 und sehr schlank ... Glaubt man den gängigen Ratschlägen (abnehmen!) und Beschreibungen des Idealtypen, müssten mir die Frauen nachrennen. Gemerkt habe ich davon noch nichts ... Bei meinen OdB hat es mir auch nichts geholfen, ich habe von allen einen Korb bekommen.

Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 19:14
Also Einkommen ist wirklich nach wie vor wichtig, wie AviferAureus schon gesagt hatte, die Frauen daten bzw heiraten nie nach unten. Und ich sah schon soo viele Pärchen wo der Mann klein, mit Glatze und merkwürdigem Gesicht, eine sehr hübsche Frau an der Seite hatte, aber er fuhr immer ein aktuelles teureres Modell von BMW oder Audi, solche Autos kriegt man nicht geschenkt.
Oh ja. Ich bin aktuell arbeitslos und das ist verheerend für meine Attraktivität. Zeitweise fühle ich mich wie ein Verbrecher weil ich so abfällig behandelt werde. Wörter wie "Fauler Hund", "Sozialschmarotzer" höre ich immer wieder, obwohl ich keinen Cent von Staat bekomme. Ich habe deswegen auch gar keine Lust mehr irgendwie rauszugehen, aber das ist ein anderes Thema. Jedenfalls habe ich beschlossen die Partnersuche aufzuschieben bis ich einen Job habe. Als Arbeitsloser hat das keinen Sinn.

Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 12. Juni 2019, 00:05

Das Rollenverhalten sieht eher vor, dass der Mann den Frauen nachrennt und nicht umgekehrt. (Bezogen auf normale Menschen und nicht Tokio Hotels oder ähnliches)

Generell gilt, schlank sein ist gut, kann natürlich aber auch ein Maß erreichen dass es wieder ins negative umkippt, wenn man zu schlank ist. Dann wirkt es nicht mehr besonders männlich und damit weniger attraktiv.

Das mit dem Job ist verständlich und logisch.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4951
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 12. Juni 2019, 11:50

AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 18:45
Ehe vs. ONS ist meiner Meinung nach der entscheidende Unterschied, nicht früher vs. jetzt.
Da ist sicher was dran, aber dafür müsste man erstmal zu dem Punkt kommen, wo Frau erfährt, welche Kontaktformen man in Betracht zieht und welche nicht.
Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 19:14
Nein man erkennt nichts vom Auto, also weder Modell noch Marke und ist bereits 19 Jahre alt das Ding, also nichts teures. Ich kann zwar nicht einordnen was an meinem Gesicht so markant sein soll aber irgendwas scheint den Frauen wohl zu gefallen. Aber das kann ich natürlich nicht nachfragen, denn dann würde es suggerieren dass ich Selbstzweifel habe und dann ist es schnell futsch mit dem ersten guten Eindruck.

Also Einkommen ist wirklich nach wie vor wichtig, wie AviferAureus schon gesagt hatte, die Frauen daten bzw heiraten nie nach unten. Und ich sah schon soo viele Pärchen wo der Mann klein, mit Glatze und merkwürdigem Gesicht, eine sehr hübsche Frau an der Seite hatte, aber er fuhr immer ein aktuelles teureres Modell von BMW oder Audi, solche Autos kriegt man nicht geschenkt.

Allerdings muss ich anmerken, dass die wenigsten Frauen von sich aus sich nach meinem beruflichen Status erkundigt haben. Ich bin Selbständig aber ich habe immer einen gewöhnlichen Job erfunden, weil ich diese ganze Fragerei und Erklärungen wie ich es mache, was ich genau machen, einfach ungerne erzähle, es ist ein komplexes Thema, sowas kann man sich auch für das 1. oder 2. Date aufsparen. Aber alle Frauen waren mit der Angabe eines stink normalen Jobs (Geringverdiener) absolut zufrieden.
Hier gibts auch einen Bilderthread, wo du eins hochladen könntest.
Aber wie sind diese Männer aus deinem zweiten Absatz überhaupt zu dem Punkt gekommen, wo sie einer Frau von ihrer beruflichen Situation, Einkommen, Auto usw. erzählen können? Sahen sie vllt. vor dem Beginn der Beziehung viele Jahre früher noch besser aus?
Hmm, wenn den Frauen das Einkommen so wichtig ist, dann frage ich mich, warum sie sich dann kaum von sich aus danach erkundigen wie du schreibst. Dinge, die mir wichtig sind, würde ich früh von mir aus abfragen, wenn sie mir die Frau nicht von sich aus sagen würde.
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 22:25
Ich bin 1,90 und sehr schlank ... Glaubt man den gängigen Ratschlägen (abnehmen!) und Beschreibungen des Idealtypen, müssten mir die Frauen nachrennen. Gemerkt habe ich davon noch nichts ... Bei meinen OdB hat es mir auch nichts geholfen, ich habe von allen einen Korb bekommen.

Oh ja. Ich bin aktuell arbeitslos und das ist verheerend für meine Attraktivität. Zeitweise fühle ich mich wie ein Verbrecher weil ich so abfällig behandelt werde. Wörter wie "Fauler Hund", "Sozialschmarotzer" höre ich immer wieder, obwohl ich keinen Cent von Staat bekomme. Ich habe deswegen auch gar keine Lust mehr irgendwie rauszugehen, aber das ist ein anderes Thema. Jedenfalls habe ich beschlossen die Partnersuche aufzuschieben bis ich einen Job habe. Als Arbeitsloser hat das keinen Sinn.
Bist du vllt. das, was böse Zungen als "Lauch" bezeichnen? Ist wenn ich an manche Aussagen von Frauen denke, genau so schlimm wie nur 165 cm groß sein.

Sieht man dir deine Arbeitslosigkeit an?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 12. Juni 2019, 12:33

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:50
Hier gibts auch einen Bilderthread, wo du eins hochladen könntest.
Aber wie sind diese Männer aus deinem zweiten Absatz überhaupt zu dem Punkt gekommen, wo sie einer Frau von ihrer beruflichen Situation, Einkommen, Auto usw. erzählen können? Sahen sie vllt. vor dem Beginn der Beziehung viele Jahre früher noch besser aus?
Hmm, wenn den Frauen das Einkommen so wichtig ist, dann frage ich mich, warum sie sich dann kaum von sich aus danach erkundigen wie du schreibst. Dinge, die mir wichtig sind, würde ich früh von mir aus abfragen, wenn sie mir die Frau nicht von sich aus sagen würde.
Nun ja der Großteil der Beziehung entsteht nicht über Tinder, oftmals sind es die klassischen Geschichten, Freundeskreis, Arbeit etc. Der Unterschied ist hier aber, während man auf Tinder mit klaren Absichten unterwegs ist: Jemanden kennen zu lernen. Ist es im Freundeskreis anders, man rennt nicht mit einem Plakat herum wo drauf steht: Ich bin Single und grade auf der Suche. Vielmehr lernt man sich dort ungezwungen kennen und erfährt so mehr über sich. Natürlich kommt dann früher oder später der berufliche Erfolg zur Sprache und so lernen die Frauen solche Männer besser kennen und verlieben sich irgendwann. Ich glaube sowas ist auch nachhaltiger, als wenn jemand total geil auf ein Foto von nem Typen ist, das kann am nächsten Tag wieder anders sein oder wenn der Typ in RL nicht überzeugt, auch schnell wieder vorbei.

Wie ich es schon sagte, es gibt mehrere Hürden die man bewältigen muss als Mann um bei einer Frau zu landen über Tinder. Ein Match ist nur der Anfang, die Frau ist also interessiert, dann muss man sich treffen und schauen ob man zusammen passt, hier kommt dann auch der berufliche Erfolg ins Spiel, hier muss man wieder eine Hürde überwinden, und wenn man dann optisch und beruflich (schließlich sind die meisten Frauen auf Familiengründung aus, und hier ist es wichtig dass der Mann in der Lage ist, diese Familie zu ernähren) überzeugt steht nur noch die letzte Hürde an, und zwar ob man eben charakterlich zusammenpasst, hat man auch das geschafft, steht einer Beziehung nichts mehr im Wege.

Ich könnte natürlich hier ein Foto von mir hochladen, aber das möchte ich nicht. Wenn es um Bestätigung geht, habe ich über Tinder wirklich mehr als genug davon bekommen und ich möchte hier eher anonym bleiben. ;)
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4951
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 12. Juni 2019, 13:48

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 12:33
Nun ja der Großteil der Beziehung entsteht nicht über Tinder, oftmals sind es die klassischen Geschichten, Freundeskreis, Arbeit etc. Der Unterschied ist hier aber, während man auf Tinder mit klaren Absichten unterwegs ist: Jemanden kennen zu lernen. Ist es im Freundeskreis anders, man rennt nicht mit einem Plakat herum wo drauf steht: Ich bin Single und grade auf der Suche. Vielmehr lernt man sich dort ungezwungen kennen und erfährt so mehr über sich. Natürlich kommt dann früher oder später der berufliche Erfolg zur Sprache und so lernen die Frauen solche Männer besser kennen und verlieben sich irgendwann. Ich glaube sowas ist auch nachhaltiger, als wenn jemand total geil auf ein Foto von nem Typen ist, das kann am nächsten Tag wieder anders sein oder wenn der Typ in RL nicht überzeugt, auch schnell wieder vorbei.
Ok, als männlicher Hardcore-Computer-Nerd mit entsprechenden Umfeld und Beruf kenne ich das nicht. In der Schule waren alle Schüler und im Zivildienst alle Männer Zivis, damals hatte ich noch automatisch Frauen um mich rum. Im Studium dann schon nicht mehr, im Beruf auch nicht.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 12. Juni 2019, 14:13

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 13:48
Ok, als männlicher Hardcore-Computer-Nerd mit entsprechenden Umfeld und Beruf kenne ich das nicht. In der Schule waren alle Schüler und im Zivildienst alle Männer Zivis, damals hatte ich noch automatisch Frauen um mich rum. Im Studium dann schon nicht mehr, im Beruf auch nicht.
Na immerhin hast du ein Umfeld! Ich bin nur ein alternder Computer Nerd mit merkwürdigen Hobbys. :lol:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Online
Benutzeravatar
alex321
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 157
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von alex321 » Mittwoch 12. Juni 2019, 19:19

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:50
Bist du vllt. das, was böse Zungen als "Lauch" bezeichnen? Ist wenn ich an manche Aussagen von Frauen denke, genau so schlimm wie nur 165 cm groß sein.

Sieht man dir deine Arbeitslosigkeit an?
Ja, so könnte man mich bezeichnen. 10 Kilos mehr würden mich sicherlich gesünder und männlicher aussehen lassen.

Die Arbeitslosigkeit sieht man mir nicht an, aber Fragen der Art "Was machst du beruflich?" kommen immer sehr früh. Das ist eine Standardfrage beim Smalltalk. Ich könnte zwar lügen, will ich aber nicht und die Frau würde es sowieso bald merken weil ich finanziell ziemlich eingeschränkt bin.

Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 12. Juni 2019, 21:56

Es gab übrigens schon 2 recht interessante Match Erfahrungen bei Tinder:

- Ich schrieb mit einer recht attraktiven jungen Frau die nebenbei ein Instagram Model ist, wir verstanden uns gut und sie fragte ob wir nicht die Nummern austauschen könnten, fürs Whatsapp. Ich willigte ein und wir schwenkten zu Whatsapp über, wir unterhielten uns über die Welt und das Leben und sie betonte immer wieder wie wichtig es ihr ist, zu lachen und Freude im Leben zu haben. Ich sagte, ja ist schon richtig, doch dann änderte sich ihre Stimmung mit jeder Nachricht immer mehr ins negative. Sie wurde immer frustrierter, depressiver und beklagte sich über Schicksalsschläge. Ich wollte nicht unhöflich sein, also habe ich sie nicht weiter darüber ausgefragt. Ich wunderte mich nur, wieso sie ihren eigenen Rat nicht beherzigt, und ich bin außerdem kein Psychiater. Dann sagte sie, von einem Moment auf den anderen, dass sie nun schlafen geht. Ich sagte ... ok, schlaf gut! .... das war um 10 Uhr morgens... seit dem habe ich nichts mehr geschrieben und sie (zum Glück) auch nicht.

- Ein anderer Match war dafür sehr witzig, hat sehr viel gelacht, wir haben uns recht gut verstanden. Die Frau war etwa in meinem Alter und allerhöchstens durchschnittlich attraktiv. Am Samstag sagte sie mir dann, dass sie jetzt mit Freundinnen ausgehen wird, ein sehr seltenes Ereignis bei ihr. Ich wünschte ihr viel Spaß und wir haben uns verabschiedet. Das war am Samstag, seit dem habe weder ich noch sie was geschrieben, mir war es auch egal. Dann bekomme ich heute die Nachricht (also Mittwoch Abend) dass es ihr gefallen hat, auszugehen. Ich so nur: Was, du kamst erst jetzt wieder nachhause? Aller Achtung. :mrgreen: Daraufhin hat sie den Match gelöst. :lol:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von AviferAureus » Donnerstag 13. Juni 2019, 01:26

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:50
AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 18:45
Ehe vs. ONS ist meiner Meinung nach der entscheidende Unterschied, nicht früher vs. jetzt.
Da ist sicher was dran, aber dafür müsste man erstmal zu dem Punkt kommen, wo Frau erfährt, welche Kontaktformen man in Betracht zieht und welche nicht.
Das ergibt sich sicher oft aus den Umständen etc, z. B. welche Online-Plattformen man nutzt und wie man dort auftritt oder in welchem Umfeld man seine Kaltansprachen tätigt. Vor kurzem hat hier jemand zumindest nach meinem Verständnis über peacocking gepostet entpsrechend den in den Zeilen 1537-1541 aus dem I. Teil von Goethes Faust präsentierten Styling-Ratschlägen von Mephistoles an Dr. Faust: "Das Mäntelchen von starrer Seide, Die Hahnenfeder auf dem Hut, Mit einem langen, spitzen Degen. Und rathe nun dir, kurz und gut, Dergleichen gleichfalls anzulegen" (vgl. "Flirten lernen mit Goethe"). Durch entsprechende Assecoires kann man da bereits Andeutungen machen. Auf dieser Seite berichtet z. B. jemand von seinem T-Shirt mit der Aufschrift "Lächle, wenn du mit mir schlafen willst!"
Bei andersgearteten Wünschen zur Form der Beziehung, etwa dem Wunsch nach Ehe und Familiengründung, dürfte zwischen den betreffenden Personen in aller Regel schon ein gewisser Grad des gegenseitigen Bekanntseins vorliegen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4951
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 13. Juni 2019, 10:48

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 14:13
Na immerhin hast du ein Umfeld! Ich bin nur ein alternder Computer Nerd mit merkwürdigen Hobbys. :lol:
Das hilft aber nichts, wenn keine Single-Frau dabei ist und keine Aktivitäten, wo ein Kennenlernen von solchen möglich wäre, möglich sind (bei einer LAN daheim nur mit Männern kann man nun mal keine Frauen kennenlernen und Partys oder Bad wollen sie nicht).
Da ist es schon besser, wenn man wie du hübsch genug fürs Onlinedating (und damit auch Kaltansprachen) wäre. Die Optikanforderung hat man im Umfeld auch, wenn man mehr als Freundschaft oder Kollege sein will. Vllt. etwas geringer als bei Kaltansprachen und Online, aber trotzdem noch da. Da ich weder gut verdiene und generell nicht heiraten will, kann es mir egal sein, wie man mit einem dicken Auto als Gesichtselfmeter-Zwerg eine Frau für eine Heirat mit einem begeistern kann.
Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 21:56
Es gab übrigens schon 2 recht interessante Match Erfahrungen bei Tinder:

- Ich schrieb mit einer recht attraktiven jungen Frau die nebenbei ein Instagram Model ist, wir verstanden uns gut und sie fragte ob wir nicht die Nummern austauschen könnten, fürs Whatsapp. Ich willigte ein und wir schwenkten zu Whatsapp über, wir unterhielten uns über die Welt und das Leben und sie betonte immer wieder wie wichtig es ihr ist, zu lachen und Freude im Leben zu haben. Ich sagte, ja ist schon richtig, doch dann änderte sich ihre Stimmung mit jeder Nachricht immer mehr ins negative. Sie wurde immer frustrierter, depressiver und beklagte sich über Schicksalsschläge. Ich wollte nicht unhöflich sein, also habe ich sie nicht weiter darüber ausgefragt. Ich wunderte mich nur, wieso sie ihren eigenen Rat nicht beherzigt, und ich bin außerdem kein Psychiater. Dann sagte sie, von einem Moment auf den anderen, dass sie nun schlafen geht. Ich sagte ... ok, schlaf gut! .... das war um 10 Uhr morgens... seit dem habe ich nichts mehr geschrieben und sie (zum Glück) auch nicht.

- Ein anderer Match war dafür sehr witzig, hat sehr viel gelacht, wir haben uns recht gut verstanden. Die Frau war etwa in meinem Alter und allerhöchstens durchschnittlich attraktiv. Am Samstag sagte sie mir dann, dass sie jetzt mit Freundinnen ausgehen wird, ein sehr seltenes Ereignis bei ihr. Ich wünschte ihr viel Spaß und wir haben uns verabschiedet. Das war am Samstag, seit dem habe weder ich noch sie was geschrieben, mir war es auch egal. Dann bekomme ich heute die Nachricht (also Mittwoch Abend) dass es ihr gefallen hat, auszugehen. Ich so nur: Was, du kamst erst jetzt wieder nachhause? Aller Achtung. :mrgreen: Daraufhin hat sie den Match gelöst. :lol:
Probiere es mal aus, offensiver und provokanter zu werden. Bei Frau 1 hättest du mal ein Dazulegen anbieten können, bei Frau 2 mit auf die Party gehen. Kann aber auch Frauen abschrecken. Kommt drauf an, ob du auf selbstbewusste und lockere Frauen Wert legst.
AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 01:26
Das Mäntelchen von starrer Seide, Die Hahnenfeder auf dem Hut, Mit einem langen, spitzen Degen. Und rathe nun dir, kurz und gut, Dergleichen gleichfalls anzulegen" (vgl. "Flirten lernen mit Goethe"). Durch entsprechende Assecoires kann man da bereits Andeutungen machen. Auf dieser Seite berichtet z. B. jemand von seinem T-Shirt mit der Aufschrift "Lächle, wenn du mit mir schlafen willst!".
Das erste würde ich nur bei einem Mittelalterfest als sinnvoll ansehen. Das T-Shirt danach höchsten aufm Ballermann. Sonst finde ich das albern.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7871
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Tania » Donnerstag 13. Juni 2019, 10:58

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 10:48
AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 01:26
Das Mäntelchen von starrer Seide, Die Hahnenfeder auf dem Hut, Mit einem langen, spitzen Degen. Und rathe nun dir, kurz und gut, Dergleichen gleichfalls anzulegen" (vgl. "Flirten lernen mit Goethe"). Durch entsprechende Assecoires kann man da bereits Andeutungen machen. Auf dieser Seite berichtet z. B. jemand von seinem T-Shirt mit der Aufschrift "Lächle, wenn du mit mir schlafen willst!".
Das erste würde ich nur bei einem Mittelalterfest als sinnvoll ansehen. Das T-Shirt danach höchsten aufm Ballermann. Sonst finde ich das albern.
Was spricht denn gegen den langen Degen??? :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4951
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 13. Juni 2019, 11:00

Ich dachte an so einen Degen außen frei runterhängend: https://www.amazon.de/Horror-Shop-Muske ... B005LUUL0I
Der in der Hose ist dagegen immer nötig :)
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1801
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von knopper » Donnerstag 13. Juni 2019, 11:33

Moseltom hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 16:33
Mit 1,85m liegst du bei den Damen sowieso gut im Rennen, wie oft habe ich schon gelesen "bitte erst ab 1,80m" oder "großer Mann gesucht". Ich mit meinen 1,75m bin da schon weg vom Fenster. :mrgreen:
gefühlt lese ich das nur noch oder sowas wie "bin 1,75m und trage gerne High Heels" :D ....was dann eine wenige verstecktere Botschaft ist dass man doch bitteschön groß sein möge... :hammer:
Neveryoung hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 13:00
Tinder ist der Expresszug für die Partnerfindung, darum ist diese blöde App so erfolgreich. Es beschränkt das ganze aufs wesentliche und das ist nun mal das Äußere, die Menschen sind nun mal oberflächlich da kann man nichts machen. Es ist eben die Eintrittskarte in eine mögliche Beziehung bzw in das Bewerbungsgespräch für eine Beziehung, anschließend prüft man wie man sich versteht, ob man kompatibel ist und wenn das klappt, kommt man zusammen und dann entscheiden die inneren Werte, wie lange das hält. Alles im Grunde sehr simpel und keine Raketenwissenschaft.
muss man leider so sagen ja.

Neveryoung
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 13. Juni 2019, 12:21

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 10:48

Probiere es mal aus, offensiver und provokanter zu werden. Bei Frau 1 hättest du mal ein Dazulegen anbieten können, bei Frau 2 mit auf die Party gehen. Kann aber auch Frauen abschrecken. Kommt drauf an, ob du auf selbstbewusste und lockere Frauen Wert legst.
Ich glaube es ist nicht besonders hilfreich etwas anzubieten was man selbst nicht tun möchte. :D

Ich muss und sollte wirklich nicht jede Frau angeiern mit der man schreibt, klar viele Männer machen das so und haben auch einen gewissen Erfolg. Ich möchte aber eine gute Partnerin finden und keine Verrückte, es muss eben wirklich passen zwischen uns beiden, es muss ein harmonische Beziehung sein. Das heißt, man sollte sich vorher innerhalb von 1-2 Tagen wirklich prächtig im Chat verstanden haben und das ist immer eine gute Basis und ein guter Anfang für eine Beziehung.

Ist natürlich alles meine Theorie und Vermutungen, die Erfahrungen muss ich eben noch sammeln.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2728
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:21

Radioactivman hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 15:59
Ich habe es nur kurze Zeit getestet und finde nicht nur das Konzept grottenschlecht, sondern auch die nervige Porno-Werbung und Werbung für unseriösen Apps.

Jede App ist besser, als diese. Wahrscheinlich sogar Lovoo...und das will schon was heißen...
Was kann mir jemand sagen, der Finya im Desktop-Browser nutzt?

Ich nutze keine Apps, habe nie Apps genutzt und werde nie Apps nutzen. Ich nutze alle Singlebörsen, die ich nutze, im Desktop-Browser hinter einem massiven mehrstufigen Adblocking-Bollwerk.
Tyralis Fiena hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 17:02
OK Cupid ist in meinen Augen auf Tinder Niveau abgerutscht und damit für mich persönlich unbrauchbar. Ich kann nicht sehen, wer da likt und müsste eigentlich alles liken, um dann dort zu einem "Match" zu kommen, um danach zu entscheiden, was daraus wird.
Ich habe einen Trick gefunden, das zu umschiffen und zu sehen, ob jemanden einen geliket hat, ohne zu bezahlen. Das geht aber nur in „richtigen“ Webbrowsern, die idealerweise auch Tabbed Browsing können, und es ist etwas aufwendiger. Der Hintergrund ist, daß die Likes von blockierten Usern verschwinden, und wenn sie entblockt werden, sind sie wieder da.
  1. (Empfohlen) Profil von jemandem in einem separaten Tab öffnen.
  2. Zahl der eigenen Likes merken, ggf. niederschreiben.
  3. Profil blockieren.
  4. Zahl der eigenen Likes noch einmal überprüfen. Ist sie gleich der vorherigen Zahl minus eins, hat man jemanden blockiert, der/die einen geliket hat.
  5. Wenn im Tab die „Conversations“-Seite angezeigt wird, in der History so lange zurückgehen, bis man wieder bei besagtem Profil ist. (Notwendig, weil man sonst das Profil aus der eigenen Blocklist heraussuchen müßte.)
  6. Profil entblocken. Alles ist wieder wie vorher inklusive dem Like-Count.
  7. Sofern einem das Profil gefällt, selbst zurückliken.
Zugegeben, das ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, denn man wird ja tendentiell von Menschen rund um den Globus geliket und nicht nur im eigenen Suchumkreis. Und es ist aufwendig. Aber man verhindert, daß man Profile „pass“t oder „block“t, wo vielleicht etwas unstimmig sein könnte, deren User einen selbst aber geliket haben.

(Der Grund, warum ich weiß, daß das funktioniert, ist, weil mich eine Frau geliket hat, von der ich das nie und nimmer erwartet hätte.)

Ein Hauptproblem bei OkCupid vor allem hierzulande dürfte sein, daß wohl viele User noch nichts von der neuen Funktionsweise mitbekommen haben und sich darüber beklagen, daß sie ständig geliket werden, was sie nicht sehen können, aber niemand sie anschreibt. Die neue Funktionsweise kann ja auch nur dann funktionieren, wenn auch die Frauen selbständig aktiv werden, also von sich aus nach Männern suchen und diejenigen liken, die ihnen gefallen. Der bisherige modus operandi, einfach dazusitzen mit einem Minimalprofil mit dem einen oder anderen schönen Bild und sämtliche Schritte dem Mann zu überlassen, funktioniert nicht mehr.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

Radioactivman
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 440
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Radioactivman » Donnerstag 13. Juni 2019, 13:56

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:21
Was kann mir jemand sagen, der Finya im Desktop-Browser nutzt?
Bei Finya bin ich auch angemeldet, aber dort bin ich kaum aktiv.
In meiner Umgebung gibt es nur sehr wenige aktive Profile, die in meiner Alterklasse liegen.
Ansonsten finde ich das Portal nicht schlecht.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1217
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von inVinoVeritas » Donnerstag 13. Juni 2019, 16:33

Radioactivman hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:56
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 13:21
Was kann mir jemand sagen, der Finya im Desktop-Browser nutzt?
Bei Finya bin ich auch angemeldet, aber dort bin ich kaum aktiv.
In meiner Umgebung gibt es nur sehr wenige aktive Profile, die in meiner Alterklasse liegen.
Ansonsten finde ich das Portal nicht schlecht.
Finya kannst du tatsächlich in die Tonne treten!
Ich habe mal wieder reingeschaut und ganze 20 (!) interessante Frauen-Profile im Umkreis 50km (Köln, Bonn und Düsseldorf => d.h. mehr als 2 Millionen Menschen leben hier) entdeckt, von denen gerade mal 5 in den letzten Tagen online waren (der Rest das letzte mal vor Wochen oder gar Monaten), 3 angeschrieben, natürlich keinerlei Antwort bekommen und mich anschließend sofort wieder von dieser Karteileichenbörse gelöscht. :lol:
Eine große aktive (und attraktive) weibliche Nutzerzahl finde ich nur auf Tinder vor (Lovoo geht garnicht, kaum Matches, fast nur absolut "unterirdische" Frauen unter den 200 Likes die da auf mich warten, wie ich kürzlich dank kostenlosem Test-Premium mal sehen konnte).
Damals bei Parship war es noch halbwegs okay und bei OkCupid tut sich so gut wie garnichts, obwohl mir angezeigt wird dass über 110 Likes von Frauen ausstehen, ich aber trotzdem fast nie an ein Match komme. Wahrscheinlich sind das Frauen aus dem anderen Ende der Welt, oder aber ein Algorithmus zeigt mir die bewusst beim Liken nicht an, damit ich verführt werde Geld für Premium auszugeben.

Le Chiffre Zéro man kann Tinder mittlerweile wohl auch im Browser nutzen wie ich mal gelesen habe... vielleicht mal antesten?

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1840
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Hab wieder mit "Onlinedating" angefangen

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 13. Juni 2019, 18:11

inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 13. Juni 2019, 16:33
Le Chiffre Zéro man kann Tinder mittlerweile wohl auch im Browser nutzen wie ich mal gelesen habe... vielleicht mal antesten?
Dazu bräuchte er aber erstmal eine Wegwerfsim. Bloss einen Wegwerf-FB-Account zu nutzen, reicht denen ja offenbar nicht. Gerade letztens versucht. Klappt nicht, man wird jedesmal sofort wieder "vor die Tür" gesetzt mit der netten Bitte, den Account doch jetzt per Handynummer zu verifizieren... Dann halt nicht. :roll:
"I never asked for this."

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Don Rosa, Fjodor, Google [Bot], Siegfried, singleuser, Unit1 und 58 Gäste