Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 4282
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Esperanza » Sonntag 8. September 2019, 17:41

Vor ein paar Wochen war ich auf einer Grillfeier und habe dort auch einige alte Bekannte getroffen. Eine der Frauen, studierte Volkswirtin, hatte gerade eine Scheidung hinter sich und erzählte mir von ihrem neuen Freund. Sie berichtete von "Patienten"...."Schmerzen"..."Therapie"... und "Krankenhaus". Ich fragte sie was er denn genau dort mache. Sie antwortete ausweichend.
Ich fragte ob er Arzt ist. Wieder eine ausweichende Antwort. Er würde Patienten behandeln. Ich fand das komisch. Hörte aber auf zu fragen.
Später erfuhr ich von jemand anderem, dass er Physiotherapeut ist.
Das hätte sie doch einfach sagen können? :verwirrt:
Aber anscheinend wollte sie nicht zugeben, dass ihr neuer Freund "nur" Physiotherapeut ist, wobei dass doch vollkommen okay ist! Physiotherapeuten braucht man immer!
Ging es euch, die ihr schon Beziehungen hattet, auch schon so?
Dass der Beruf, Kleidung, Auto, Hobby, irgendeine Angewohnheit, Frisur oder sonstwas von eurem Freund/peinlich war/ist?
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford.
Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben. Der eine war ein Geschenk. Der andere eine Lektion. Manche auch beides.
26. November 2024

Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2007
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Melli » Sonntag 8. September 2019, 17:55

Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Dass der Beruf, Kleidung, Auto, Hobby, irgendeine Angewohnheit, Frisur oder sonstwas von eurem Freund/peinlich war/ist?
Nein. An jemandem, den ich nicht gut fände, würde ich kaum ein Interesse entwickeln. Für Ambivalenzen kann ich mich auch nicht wirklich begeistern.

Was mir mal zu schaffen machte, war daß ein OdB gemobbt wurde, sie selbst hat das aber leider heruntergespielt. Dasselbe mit einigen weiteren Problemen. Überhaupt war die auf dem besten Wege, sich kaputt zu machen :( Unschwer zu erahnen, mit so jemandem kann man keine Beziehung führen :(

Saraj
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2249
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Saraj » Sonntag 8. September 2019, 19:42

Ich kenne ehrlich gesagt kaum peinlicheres als Leute, denen unakademische Berufe peinlich sind.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 832
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 8. September 2019, 19:56

Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Vor ein paar Wochen war ich auf einer Grillfeier und habe dort auch einige alte Bekannte getroffen. Eine der Frauen, studierte Volkswirtin, hatte gerade eine Scheidung hinter sich und erzählte mir von ihrem neuen Freund. Sie berichtete von "Patienten"...."Schmerzen"..."Therapie"... und "Krankenhaus". Ich fragte sie was er denn genau dort mache. Sie antwortete ausweichend.
Ich fragte ob er Arzt ist. Wieder eine ausweichende Antwort. Er würde Patienten behandeln. Ich fand das komisch. Hörte aber auf zu fragen.
Später erfuhr ich von jemand anderem, dass er Physiotherapeut ist.
Das hätte sie doch einfach sagen können? :verwirrt:
Aber anscheinend wollte sie nicht zugeben, dass ihr neuer Freund "nur" Physiotherapeut ist, wobei dass doch vollkommen okay ist! Physiotherapeuten braucht man immer!
Ging es euch, die ihr schon Beziehungen hattet, auch schon so?
Dass der Beruf, Kleidung, Auto, Hobby, irgendeine Angewohnheit, Frisur oder sonstwas von eurem Freund/peinlich war/ist?
Wieso sollte das peinlich sein? Selbst wenn jemand arbeitslos ist, ist daran nichts Peinliches. Kann fast jeden treffen und sagt nichts über ihn als Menschen aus.
Ich denke auch, wenn mir irgendetwas extrem stört, würde ich mit dem Mann nicht zusammen sein.
(Aber alles nur Theorie bei mir)

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7352
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 8. September 2019, 20:00

Saraj hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 19:42
Ich kenne ehrlich gesagt kaum peinlicheres als Leute, denen unakademische Berufe peinlich sind.
+1
Insbesondere finde ich Physiotherapeuten vergleichsweise wichtig. Kein Bullshitjob, wenn ich das mal kategorisieren soll.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 832
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 8. September 2019, 20:03

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:00
Saraj hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 19:42
Ich kenne ehrlich gesagt kaum peinlicheres als Leute, denen unakademische Berufe peinlich sind.
+1
Insbesondere finde ich Physiotherapeuten vergleichsweise wichtig. Kein Bullshitjob, wenn ich das mal kategorisieren soll.
Muss man das kategorisieren? Ich finde, wenn jemand mit seinem Beruf zufrieden ist, ist das viel Wert, aber nur das zählt. Der Beruf muss auch nicht gleich was für mich sein. Und meinen Beruf möchte mit Sicherheit auch nicht jeder machen.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7352
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 8. September 2019, 20:36

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:03
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:00
Saraj hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 19:42
Ich kenne ehrlich gesagt kaum peinlicheres als Leute, denen unakademische Berufe peinlich sind.
+1
Insbesondere finde ich Physiotherapeuten vergleichsweise wichtig. Kein Bullshitjob, wenn ich das mal kategorisieren soll.
Muss man das kategorisieren? Ich finde, wenn jemand mit seinem Beruf zufrieden ist, ist das viel Wert, aber nur das zählt. Der Beruf muss auch nicht gleich was für mich sein. Und meinen Beruf möchte mit Sicherheit auch nicht jeder machen.
Bullshitjob (im dem Sinne, wie er von David Graber eingeführt wurde) bezeichnet eben genau das, ob der Beruf für den Ausübenden einen Sinn hat. Das heißt nicht, dass jeder ihn ausüben wollen würde.

Und nein, man muss das natürlich nicht kategorisieren. Aber wenn man schon kategorisiert, dann ist die Unterscheidung Bullshitjob/Kein Bullshitjob die wesentlich relevantere Unterscheidung als akademisch/nichtakademisch. :hierlang:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 4282
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Esperanza » Sonntag 8. September 2019, 21:03

Das war ja nur ein Beispiel. Ich finde den Beruf auch nicht peinlich. Ich fand es nur erstaunlich, dass der Partnerin des Physiotherapeuten es anscheinend peinlich war. Da habe ich mich halt gefragt ob das oft vorkommt. Das einem ein Aspekt am Partner unangenehm ist und man lieber um den heißen Brei redet als einfach den Beruf zu nennen.
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford.
Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben. Der eine war ein Geschenk. Der andere eine Lektion. Manche auch beides.
26. November 2024

Benutzeravatar
John Brown
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 155
Registriert: Freitag 30. August 2019, 14:36
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von John Brown » Sonntag 8. September 2019, 21:04

errinert mich grad dran wie ich mal vor n paar jahren auf der geburtstagsfeier von nem freund war und dann war da halt auch dieser hippie typ mit seiner freundin war total nett der typ😄
im laufe des abends hatten wir dann halt auch alle schon n kleinen schwipps, manche etwas mehr als andere😄
irgendwann gegen zwölf ging der dann halt mal eben runter zum rauchen als er wieder kam war er komplett nackt und hüpfte ersma quer durchs wohnzimmer🙈 danach stand er dann da in captn morgan pose und lies sich von nem anderen fotografieren. seine freundin saß mit knall rotem gesicht auf der couch und hielt sich die hand vors gesicht🤦
ich glaub in dem moment war ihr, ihr partner peinlich.
keep calm and love ananas 🍍

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9326
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Tania » Sonntag 8. September 2019, 21:47

Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Ging es euch, die ihr schon Beziehungen hattet, auch schon so?
Dass der Beruf, Kleidung, Auto, Hobby, irgendeine Angewohnheit, Frisur oder sonstwas von eurem Freund/peinlich war/ist?
Jein. Es kommt wie üblich auf die konkreten Umstände an. So etwas wie Job (oder fehlender Job), Auto, Hobby, Kleidung oder Frisur ist mir entweder egal oder ich kann mir keine 0ption vorstellen, die mir peinlich wäre

Aber es kann natürlich passieren, dass man irgendwann Verhaltensweisen bemerkt, die peinlich sind. Irgendwas ist bekanntlich immer ;) Aber das sprech ich dann höchstens ihm gegenüber an. Exakt einmal. Wenn er es trotzdem beibehalten will, dann toleriere ich es halt. Und verteidige seine "liebenswerte Marotte" gegenüber Fremden mit allen verfügbaren Argumenten ;)

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3927
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Lilia » Sonntag 8. September 2019, 21:59

Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Vor ein paar Wochen war ich auf einer Grillfeier und habe dort auch einige alte Bekannte getroffen. Eine der Frauen, studierte Volkswirtin, hatte gerade eine Scheidung hinter sich und erzählte mir von ihrem neuen Freund. Sie berichtete von "Patienten"...."Schmerzen"..."Therapie"... und "Krankenhaus". Ich fragte sie was er denn genau dort mache. Sie antwortete ausweichend.
Ich fragte ob er Arzt ist. Wieder eine ausweichende Antwort. Er würde Patienten behandeln. Ich fand das komisch. Hörte aber auf zu fragen.
Später erfuhr ich von jemand anderem, dass er Physiotherapeut ist.
Das hätte sie doch einfach sagen können? :verwirrt:
Aber anscheinend wollte sie nicht zugeben, dass ihr neuer Freund "nur" Physiotherapeut ist, wobei dass doch vollkommen okay ist! Physiotherapeuten braucht man immer!
Ging es euch, die ihr schon Beziehungen hattet, auch schon so?
Dass der Beruf, Kleidung, Auto, Hobby, irgendeine Angewohnheit, Frisur oder sonstwas von eurem Freund/peinlich war/ist?
Ja, ist mir schon passiert, einmal beim 1. Freund. Da ging es aber nicht um seinen Job, sondern darum, dass wir uns mit der Zeit auseinanderentwickelt haben.
Als wir uns kennengelernt hatten, war ich noch Schülerin, er arbeitete schon und schien mir reifer als die Jungs in meinem Alter. Mit Anfang/Mitte 20 war ich erwachsen geworden und merkte mit der Zeit, dass er sehr selten Dinge aus eigenen Überlegungen heraus tat, sondern sich ausschließlich an seinem Umfeld, Eltern, Freunden, Arbeitskollegen, orientierte. Bei Diskussionen mit meinen Kommilitonen konnte er sich gar nicht beteiligen, weil sich diese Fragen in seinem Umfeld nicht stellten. Statt aber nur zuzuhören oder mich mit den Kommilitonen alleine zu lassen, entwickelte er - vermutlich aus dem Gefühl der Unterlegenheit - ein ziemliches Geltungsbedürfnis, machte unangebrachte Witze oder zog über Studenten her. Das war mir wirklich peinlich. Das Beziehungsende war kurze Zeit später.

Es ist mir auch nochmal in einer späteren Beziehung passiert, da ging es um grundlose Eifersucht und Kontrollanrufe seinerseits. Egal wo ich war, ob auf der Arbeit, bei Freunden oder Bekannten, klingelte das Telefon. Natürlich bekam mein Umfeld das mit und es kam zu Nachfragen. Auch das war mir peinlich und auch dort kam es zur Trennung.

Aus meiner Erfahrung heraus kann man nie sagen, wie sich Menschen im Laufe der Zeit entwickeln oder ob sie vielleicht etwas zu Anfang der Beziehung verbergen und die unangenehme Wahrheit kommt später ans Licht. Ich kann mir so einiges denken, was mir an einem Partner peinlich sein könnte. Wenn es aber so ist, dass mir ein Partner anhaltend peinlich ist, ist mir auch klar, dass die Beziehung nicht mehr haltbar ist. Einen Partner muss man eben so annehmen wie er ist. Von ihm peinlich berührt zu sein, steht einer Beziehung entgegen.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 832
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 8. September 2019, 22:16

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:36
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:03
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:00


+1
Insbesondere finde ich Physiotherapeuten vergleichsweise wichtig. Kein Bullshitjob, wenn ich das mal kategorisieren soll.
Muss man das kategorisieren? Ich finde, wenn jemand mit seinem Beruf zufrieden ist, ist das viel Wert, aber nur das zählt. Der Beruf muss auch nicht gleich was für mich sein. Und meinen Beruf möchte mit Sicherheit auch nicht jeder machen.
Bullshitjob (im dem Sinne, wie er von David Graber eingeführt wurde) bezeichnet eben genau das, ob der Beruf für den Ausübenden einen Sinn hat. Das heißt nicht, dass jeder ihn ausüben wollen würde.

Und nein, man muss das natürlich nicht kategorisieren. Aber wenn man schon kategorisiert, dann ist die Unterscheidung Bullshitjob/Kein Bullshitjob die wesentlich relevantere Unterscheidung als akademisch/nichtakademisch. :hierlang:
Auf jeden Fall besser, aber dennoch. Egal welchen Job jemand hat oder was dessen Grund ist, einen Job auszuüben, Hauptsache derjenige ist zufrieden damit.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6146
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 9. September 2019, 01:08

Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Physiotherapeuten braucht man immer!
Der Beruf ist sehr schlecht bezahlt. Vllt. schämte er sich für sein niedriges Einkommen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 832
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 9. September 2019, 01:17

John Brown hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 21:04
errinert mich grad dran wie ich mal vor n paar jahren auf der geburtstagsfeier von nem freund war und dann war da halt auch dieser hippie typ mit seiner freundin war total nett der typ😄
im laufe des abends hatten wir dann halt auch alle schon n kleinen schwipps, manche etwas mehr als andere😄
irgendwann gegen zwölf ging der dann halt mal eben runter zum rauchen als er wieder kam war er komplett nackt und hüpfte ersma quer durchs wohnzimmer🙈 danach stand er dann da in captn morgan pose und lies sich von nem anderen fotografieren. seine freundin saß mit knall rotem gesicht auf der couch und hielt sich die hand vors gesicht🤦
ich glaub in dem moment war ihr, ihr partner peinlich.
Ok, das wäre mir auch peinlich.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 832
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 9. September 2019, 01:22

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 01:08
Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Physiotherapeuten braucht man immer!
Der Beruf ist sehr schlecht bezahlt. Vllt. schämte er sich für sein niedriges Einkommen.
Das weiß doch nicht jeder, wüsste ich auch nicht. Außerdem ist das nicht so wichtig und allemal besser als gar kein Job.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6146
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 9. September 2019, 01:32

Manche Leute mit wenig Einkommen schämen sich aber dafür. Vllt. gehörte er dazu.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 603
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Hanuta » Montag 9. September 2019, 01:35

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 01:22
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 01:08
Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Physiotherapeuten braucht man immer!
Der Beruf ist sehr schlecht bezahlt. Vllt. schämte er sich für sein niedriges Einkommen.
Das weiß doch nicht jeder, wüsste ich auch nicht. Außerdem ist das nicht so wichtig und allemal besser als gar kein Job.
Für einige scheinbar ziemlich wichtig.
Bei Frauen ist es der Beruf/Status des Freundes/Mannes und bei Männern ist es möglicherweise das Aussehen der Freundin/Frau.
Beides gleichermaßen behämmert, aber Einzelfälle gibt es wohl immer mal.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 832
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 9. September 2019, 13:54

Hanuta hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 01:35
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 01:22
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 01:08

Der Beruf ist sehr schlecht bezahlt. Vllt. schämte er sich für sein niedriges Einkommen.
Das weiß doch nicht jeder, wüsste ich auch nicht. Außerdem ist das nicht so wichtig und allemal besser als gar kein Job.
Für einige scheinbar ziemlich wichtig.
Bei Frauen ist es der Beruf/Status des Freundes/Mannes und bei Männern ist es möglicherweise das Aussehen der Freundin/Frau.
Beides gleichermaßen behämmert, aber Einzelfälle gibt es wohl immer mal.
Ich habe meinen eigenen Beruf und solange der Mann genauso seinen Teil mitzubeiträgt, reicht es. Das muss nicht das gleiche oder höheres Gehalt sein.

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9326
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Tania » Montag 9. September 2019, 14:42

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 13:54

Ich habe meinen eigenen Beruf und solange der Mann genauso seinen Teil mitzubeiträgt, reicht es. Das muss nicht das gleiche oder höheres Gehalt sein.
Für mich müsste es noch nicht einmal ein Gehalt sein. Es gibt doch so viele Möglichkeiten, zu einem schönen gemeinsamen Leben beizutragen.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5068
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist euch euer Partner manchmal peinlich?

Beitrag von Montecristo » Montag 9. September 2019, 15:12

Esperanza hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 17:41
Ging es euch, die ihr schon Beziehungen hattet, auch schon so?
Dass der Beruf, Kleidung, Auto, Hobby, irgendeine Angewohnheit, Frisur oder sonstwas von eurem Freund/peinlich war/ist?
Da ich ja nie "Beziehungen" (also Plural) hatte, ist meine Erfahrung etwas begrenzt.
Ich glaube aber nicht, dass Beziehungen mit "peinlichen" Personen lange gedauert hätten.

Meine Eltern sind manchmal (sehr) peinlich... Und für manche Kollegen muss man sich fremdschämen.
Also vorstellen kann ich mir "Peinlichkeit" schon.

Übrigens hat meine Frau weder Abi noch studiert.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste